Simbabwe: Desmond Tutu fordert Rücktritt Mugabes

Aktualisiert

SimbabweDesmond Tutu fordert Rücktritt Mugabes

Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu hat den simbabwischen Präsidenten Robert Mugabe zum Rücktritt aufgefordert.

Mugabe habe kein Recht mehr, an der Spitze des ostafrikanischen Staates zu stehen, sagte Tutu am Freitag in einem Interview des britischen Senders Channel Four. Nach der systematischen Gewaltkampagne gegen die Opposition sollten die afrikanischen Staatschefs Mugabe nicht länger anerkennen, wenn dieser nach der umstrittenen Stichwahl auf einem Sieg bestehe, erklärte der ehemalige Erzbischof von Kapstadt.

Wenn sich Mugabe an die Macht klammere, müsse die internationale Gemeinschaft einschreiten, forderte Tutu weiter. Die Weltgemeinschaft müsse sicherstellen, dass sich die Situation in Simbabwe nicht weiter verschlechtere.

Der seit 28 Jahren regierende Mugabe liess trotz internationaler Kritik am Freitag die Stichwahl um das Präsidentenamt durchführen. Sein einziger Gegenkandidat, Oppositionsfürer Morgan Tsvangirai, hatte angesichts fortgesetzter Repressionen seinen Verzicht auf die weitere Kandidatur erklärt. (dapd)

Deine Meinung