Fünfjahreshoch: Deutlich mehr Arbeitslose in den USA
Aktualisiert

FünfjahreshochDeutlich mehr Arbeitslose in den USA

Die Arbeitslosenquote in den USA ist im August auf den höchsten Stand seit gut viereinhalb Jahren gestiegen. Sie kletterte von 5,7 auf 6,1 Prozent. Das ist der höchste Wert seit Dezember 2003.

Die US-Wirtschaft baute zugleich den achten Monat in Folge Stellen ab. Im August fielen insgesamt 84 000 Jobs weg, davon allein 61 000 in der Industrie und 8000 in der Baubranche. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich mit einem Rückgang um 75 000 gerechnet. Im Vormonat hatte es bereits ein Minus von 60 000 gegeben.

Damit wächst die Sorge vor einer Rezession der weltgrössten Volkswirtschaft. «Der Arbeitsmarktbericht hat einmal mehr klar gemacht, dass die Lage sehr kritisch ist», sagte LBBW-Ökonom Jürgen Becker. 2009 werde die Arbeitslosenquote voraussichtlich über die Marke von sieben Prozent steigen.

US-Experten erwarten, dass die Wirtschaft im laufenden Sommerquartal schrumpft. «Wir könnten uns bereits in einer Rezession befinden», sagte der Chefvolkswirt von Nomura Securities, David Resler.

Die Entwicklung am Arbeitsmarkt ist entscheidend für die Konsumausgaben, die wiederum gut zwei Drittel der Wirtschaftsleistung in den USA ausmachen. Die wöchentliche Arbeitszeit betrug im August unverändert 33,7 Prozent. Die Zahl der Überstunden sank dagegen von 3,8 auf 3,7 pro Woche. (sda)

Deine Meinung