Greppen LU: Deutsche bei Horrorcrash schwer verletzt
Aktualisiert

Greppen LUDeutsche bei Horrorcrash schwer verletzt

Am Donnerstagnachmittag verursachte eine Autolenkerin in Greppen einen Selbstunfall. Die Frau wurde dabei schwer verletzt.

von
mlu
(Bild: Kapo LU)

(Bild: Kapo LU)

Weshalb die 67-jährige Deutsche am Donnerstag kurz vor 17 Uhr die Kontrolle über ihr Auto verlor, ist unklar. Klar ist: Sie kam auf der Strecke zwischen Küssnacht und Weggis beim Dorfausgang in Greppen in einer Linkskurve von der Strasse ab, geriet ins Schleudern und prallte gegen mehrere Bäume. Sie wurde dabei schwer verletzt und musste durch die Stützpunkt-Feuerwehr Küssnacht aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die REGA flog sie ins Kantonsspital in Luzern. Es entstanden laut einer Mitteilung der Kapo Luzern Schäden in der Höhe von zirka 40 000 Franken.

Deine Meinung