Deutsche Grenzkontrollen verursachen Mega-Staus
Aktualisiert

Deutsche Grenzkontrollen verursachen Mega-Staus

Die deutschen Grenzwächter kontrollieren seit Freitag jedes einreisende Fahrzeug. Das führt zu Staus. Die Schweizer Grenzer sind irritiert.

«Die Kontrollen werden bis auf weiteres in dieser Art fortgesetzt», sagte gestern der verantwortliche Einsatzleiter beim Bundesgrenzschutz, Thorsten Kruijer. Dadurch wolle man sich ein Bild über die grenzüberschreitende Kriminalität wie Schleuser und Schmuggler machen. Kruijer: «Dauerte früher eine Kontrolle im Schnitt vielleicht 3 Sekunden, sind es heute 10.» An den Grenzübergängen entstanden so Wartezeiten von bis zu einer Stunde. Durch den Rückstau wurde in Riehen auch die Tramlinie 6 zeitweise massiv behindert. In Rheinfelden verlor eine Autofahrerin im Stau die Nerven. «Sie legte sich auf die Fahrbahn und schlug wild um sich», so Patrick Gantenbein vom Basler Grenzwachtkommando.

Die Schweizer Behörden sind über das Vorgehen ihrer deutschen Kollegen irritiert. «Wir wurden sehr kurzfristig über diese einseitige Massnahme und deren Ausmass informiert», sagte Gantenbein gestern.

Haben Sie Verständnis für die intensiven Kontrollen?

Giuseppe Raiti (31), Basel

Ich verstehe diese Kontrolliererei überhaupt nicht. Ich besuche jeden Sonntag meine Mutter in Deutschland und will nicht immer eine halbe Stunde im Stau stehen. Von jetzt an fahre ich über Frankreich.

Birgit Baumgartner (59), Riehen

Ich besitze ein Pferd in Deutschland. Deshalb stand ich bereits am Samstag eine Stunde im Stau und heute wieder. Man muss die Kontrollen akzeptieren. Aber es wäre einfacher, wenn man den Grund kennen würde.

Markus Reinle (53), Birsfelden

Ich habe kein bisschen Verständnis für das Vorgehen der Deutschen. Ich fühle mich verarscht. Das ist wahrscheinlich die Revanche für die Ablehnung und den Baustopp der Zollfreistrasse.

Elisabeth Schukies (43), Grenzach

Ich arbeite in der Schweiz und fahre täglich über die Grenze. Nun muss ich rund eine halbe Stunde früher los. Ich habe für derartige Massnahmen absolut kein Verständnis. Man kann Kontrollen auch übertreiben.

Stefan Schwer (30) Lörrach

Seit genau 12 Minuten stehe ich nun im Stau und bis zur Grenze geht es noch mindestens so lange. Aber einen Grund dafür kenne ich nicht. Wenn die Kontrollen begründet würden, hätte ich vielleicht Verständnis.

Christian Degen

Deine Meinung