Deutsche kopieren unseren EM-Song
Aktualisiert

Deutsche kopieren unseren EM-Song

Gestern präsentierte Baschi die offizielle EM-Version seines Gassenhauers «Bring en hei». Oliver Pocher will den Song nun auch in Deutschland zum Hit machen.

«Bring en hei» auf Hochdeutsch? Star-Comedian Oliver Pocher packt es an. Baschis Plattenfirma Universal bestätigte dies gegenüber 20 Minuten: «Mehrere Künstler haben Interesse an dem Song, darunter auch Oliver Pocher.» Weitere Details zu dem Projekt seien noch nicht spruchreif.

Wenn man der Zeitung «Sonntag» glauben darf, ist die deutsche Adaption allerdings bereits im Kasten. An den Aufnahmen soll auch Baschis Ex-Produzent Roman Camenzind beteiligt gewesen sein, der «Bring en hei» komponiert hat.

Baschi seinerseits gab in der gestrigen SF-Show «Das grosse Städteduell» erstmals die EM-Fassung von «Bring en hei» zum Besten. Der offizielle Schweizer Uefa-Song klingt technoider als die Ur-Version und beinhaltet einen französischen Refrain. Weggefallen ist allerdings die heikle Zeile «Schiri, i weiss, wo dis Auto stooht». Drohungen und Hooliganismus haben an der EM schliesslich keinen Platz.

Von Moderator Roman Kilchsperger auf Pochers Kopie angesprochen meinte Baschi nur, darüber wisse er noch nicht viel.

sei

Deine Meinung