Aktualisiert 11.01.2012 08:49

Peinliche TV-PanneDeutsche machen aus Vorarlberg eine Insel

Der anhaltende Schneefall schneidet im Alpenraum viele Ortschaften von der Aussenwelt ab. Betroffen sind auch Regionen im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Doch die ARD-Tagesschau übertrieb in ihrem Beitrag masslos.

Vorarlberg ist eine Insel. Natürlich ist es das nicht, aber das glauben nun wohl Millionen deutschee Fernsehzuschauer. Die ARD berichtete am Montag in der Hauptausgabe der Tagesschau davon, dass ganz Vorarlberg vom Rest der Welt abgeschnitten sei.

Was so natürlich nicht stimmte. Denn was Schweizer wissen: Vorarlberg grenzt unter anderem ans St.Galler Rheintal und bis dieses zugeschneit ist, müsste es wohl noch dreimal so ausgiebig schneien wie in den letzten Tagen. «Das österreichische Bundesland Vorarlberg war bis Mittag nur per Hubschrauber erreichbar», hiess es indes im Fernsehbeitrag, der auf einer Falschmeldung der Nachrichtenagentur DPA basierte.

Die Panne fiel laut dem Portal Vorarlberg Online auch Kabarettist Stefan Vögel auf. Via Facebook liess dieser wissen: «An alle deutschen Freunde, die gestern die Tagesschau gesehen haben: Vorarlberg ist entgegen aller Agenturmeldungen aus Wien NICHT vom Rest der Welt abgeschnitten, sondern nur vom Rest Österreichs, dessen Hauptstadt sich für den Rest der Welt hält.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.