Wegen Spionagegefahr: Fotos aus Regierungs-Heli – Sohn von Ministerin drohen 5 Jahre Haft
Aktualisiert

Wegen SpionagegefahrFotos aus Regierungs-Heli – Sohn von Ministerin drohen 5 Jahre Haft

Die Verteidigungsministerin und ihr Sohn Alexander flogen vor Ostern mit dem Regierungshelikopter in die Ferien. Dieser hat mit Bildern des Helikopters, die er auf Instagram veröffentlichte, potenziell gegen Bundesgesetz verstossen.

von
Reto Bollmann
1 / 4
Die deutsche Verteidigungsministerin nutzte den Regierungshelikopter, um mit ihrem Sohn Alexander in die Ferien zu reisen. Früher nahm sie ihn bereits auf «insgesamt sieben Auslandsreisen» mit.

Die deutsche Verteidigungsministerin nutzte den Regierungshelikopter, um mit ihrem Sohn Alexander in die Ferien zu reisen. Früher nahm sie ihn bereits auf «insgesamt sieben Auslandsreisen» mit.

REUTERS
Auch bei einer Luxemburg-Reise nutzte Alexander die Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums.

Auch bei einer Luxemburg-Reise nutzte Alexander die Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums.

REUTERS
Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Thorsten Frei (CDU), kritisierte Lambrechts verhalten als «stillos». 

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Thorsten Frei (CDU), kritisierte Lambrechts verhalten als «stillos». 

IMAGO/Future Image

Darum gehts

  • Die deutsche Verteidigungsministerin nahm ihren Sohn Alexander schon verschiedentlich als privaten Reisebegleiter mit.

  • Auch bei einer Luxemburg-Reise nutzte Alexander die Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums.

  • Das Justizministerium betont, Lambrecht habe die Flüge stets korrekt einzeln verrechnet.

  • Der Vorfall könnte Alexander Lambrecht nun sogar ins Gefängnis bringen. 

Wie sich herausstellt, war die deutsche Verteidigungsministerin Christine Lambrecht bereits verschiedene Male mit ihrem Sohn Alexander (21) im Regierungshelikopter unterwegs. Die «Bild» berichtet, dass Alexander an fast allen Auslandsreisen der Ministerin als privater Reisebegleiter teilnahm.

Sieben verschiedene Destinationen

Demnach verreisten die beiden bereits nach Luxemburg, Slowenien und Liechtenstein sowie in die Städte Paris, Lissabon, Helsinki und Prag. Bei der Luxemburg-Reise nutzte Lambrecht die Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums, was ein Social-Media-Post des 21-Jährigen festhält.

Weitere Auslandziele erreichte Alexander jeweils über Linienflüge, welche seine Mutter zusätzlich buchte. Gegenüber der «Bild» betont das Justizministerium die korrekte Abrechnung der Flüge: «Ministerin Lambrecht hat stets grössten Wert darauf gelegt, dass alle durch die Begleitung ihres Sohnes entstehenden Kosten separat abgerechnet und von ihr privat bezahlt wurden.» 

Kritik nach Sylt-Urlaub

Lambrecht war am Mittwoch vor Ostern in Begleitung ihres Sohnes in einem Regierungshelikopter von Berlin nach Schleswig-Holstein gereist. Dort besuchte sie das Bataillon Elektronische Kampfführung 911. Im Anschluss daran machte sie mit ihrem Sohn Urlaub auf Sylt. Bei Bekanntwerden der Reiseumstände wurde Kritik laut.

Die «Bild» stellte die Frage: «Hatte sich die Ministerin extra einen Truppenbesuch kurz vor Sylt ausgesucht, um dann dort ihren Familien-Insel-Urlaub zu verbringen?» Thorsten Frei, der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, kommentierte dazu: «Die Verteidigungsministerin sollte als Inhaberin der Befehls- und Kommandogewalt mehr Fingerspitzengefühl zeigen und nicht die Luftwaffe mit der Lufthansa verwechseln.»

Verstoss gegen Strafgesetzbuch

Die geposteten Bilder könnten Alexander Lambrecht laut einem Bundeswehr-Juristen sogar ins Gefängnis bringen. Mit der Aktion verstosse er nämlich gegen das Strafgesetzbuch, namentlich den Artikel «sicherheitsgefährdende Abbilden von Wehrmitteln». Ein Verstoss kann mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden, wenn die zuständige Dienststelle nicht zugestimmt hat. Die Fotos könnten Spionen technische Details des Helikopters verraten.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

111 Kommentare