Publiziert

Gegen HamsterkäufeDeutsche Regierung gibt WC-Papier-Garantie ab

Aus Angst vor dem nächsten Lockdown decken sich die Deutschen erneut mit WC-Papier ein. Die Bundesregierung gibt den Bürgern eine WC-Papier-Garantie.

von
Sven Forster
1 / 8
Zu Beginn der Corona-Krise kam es bei Toilettenpapier zu Hamsterkäufen.

Zu Beginn der Corona-Krise kam es bei Toilettenpapier zu Hamsterkäufen.

Leser-Reporter
Die deutsche Bundesregierung hat ihren Bürgern nun eine WC-Papier-Garantie gegeben. 

Die deutsche Bundesregierung hat ihren Bürgern nun eine WC-Papier-Garantie gegeben.

KEYSTONE
Die Lieferketten funktionieren. 

Die Lieferketten funktionieren.

KEYSTONE

Das WC-Papier: Nicht nur in der Schweiz steht das Haushaltsprodukt für den Lockdown und die dazugehörigen Hamsterkäufe im März. Auch in Deutschland wurde verzweifelt nach WC-Papier gesucht. Nun wird in ersten Supermärkten in Deutschland wieder das Toilettenpapier knapp – allerdings nur im Regal.

Gegenüber der «Bild» gab Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer den Bürgern eine WC-Papier-Garantie. Auf die Frage, ob er den Deutschen garantieren könne, dass es im Verlauf der Pandemie immer genug WC-Papier gebe, sagte Scheuer: «Ja.» Auch die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner bläst ins gleiche Horn. Die CDU-Politikerin sagt: «Für Hamsterkäufe gibt es keinen Grund, die Lieferketten funktionieren.»

«Genug für alle da»

Laut der «Bild» gab es übers Wochenende in einigen Supermärkten in Deutschland einen kurzen WC-Papier-Notstand. Discounter Aldi verzeichnet «erstmals wieder» einen leichten Anstieg der Nachfrage bei vereinzelten Produkten. Man werde allerdings die Nachfrage im Auge behalten und schnell reagieren. Im Lager gibt es genügend WC-Papier.

Einzelne Engpässe kann es jedoch bei Hamsterkäufen wieder geben. Der Bundesverband des deutschen Lebensmittelhandels schreibt: «Wenn jeder nur das kauft, was er braucht, ist auch genug für alle da.»

WC-Papier gefragt

Klopapier war bei den Schweizern im Lockdown gefragt. So verkaufte Aldi im Frühling zu Spitzenzeiten viermal so viel Toilettenpapier im Monat wie sonst, wie ein Sprecher zu 20 Minuten sagt. Seit dem Ende des Lockdown habe sich die Situation aber etwas normalisiert.

Dennoch sei Toilettenpapier nach wie vor verstärkt gefragt. Auch Konserven verkaufen sich seit der Krise bei Aldi Schweiz besser. «Tendenzen hinsichtlich Hamsterkäufen sind aber bisher keine zu erkennen», heisst es weiter.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
65 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Koni braucht Hilfe

21.10.2020, 00:34

Beim ersten Lockdown wusste ich noch nicht was mit "Hamsterkäufen" eigentlich gemeint ist und dachte wenn alle das machen, mache ich es auch. Leider habe ich da etwas missverstanden und bevor ich das richtig mitbekommen hatte, haben die Viecher sich rasant vermehrt. Jetzt sind es schon über 150 Stück und ich weiss immer noch nicht wie man die zubereitet.

Vaiacondios

20.10.2020, 22:51

ich komme kaum mehr in meine Wohnung, soviel WC Papier habe ich gekauft.

Joanne und Francis

20.10.2020, 11:00

Super diese Regierung. Das hat dem Volk noch gefehlt. Konzeptlos bis in jedes Bundesland, widersprüchliche Anordnungen und Empfehlungen aber eine Garantie für Klopapier abgeben. Wer hat denn die gewählt - oder wird sie wieder wählen?