Aktualisiert 29.09.2009 16:07

Grenzverkehr

Deutscher Benzinschmuggler erwischt

Weil das Benzin in der Schweiz deutlich billiger ist, neigen deutsche Autofahrer gelegentlich zu Hamsterkäufen.

Jetzt erwischten Beamte am Zoll Neuhaus einen aus Schaffhausen einreisenden Niedersachsen mit 100 Litern Sprit in Kanistern im Kofferraum seines Autos.

Wie das Hauptzollamt Singen am Dienstag mitteilte, muss der Mann nun mehr als 160 Euro an Abgaben und Zollzuschlag zahlen. Denn erlaubt sind nur eine Tankfüllung und zehn Liter im Reservekanister. Ausserdem seien solche Ladungen gefährlich, sodass die Zöllner auch von «Benzinbombern» sprechen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.