Wen Jiabao beworfen: Deutscher Schuhwerfer wieder frei
Aktualisiert

Wen Jiabao beworfenDeutscher Schuhwerfer wieder frei

Acht Tage nach seinem Schuhwurf auf den chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao in England ist ein deutscher Student wieder freigelassen worden. Der 27-Jährige muss sich aber weiter wegen Störung der öffentlichen Ordnung verantworten.

Der Student hatte seine Aktion am 2. Februar in der Universität von Cambridge mit lautstarken Protesten gegen Wen begleitet und diesen als Diktator bezeichnet. Wen schien unbeeindruckt und setzte seinen Vortrag fort, während der Student festgenommen wurde.

In einer Erklärung des Aussenministeriums bat Wen um Nachsicht für ihn. Er hoffe, dass der Student «seinen Fehler einsehen und sich darum bemühen wird, das wirkliche China zu verstehen», sagte Wen. Der dreitägige Besuch des chinesischen Regierungschefs in Grossbritannien war von mehreren Protestaktionen begleitet.

Das Verfahren gegen den Studenten wurde auf den 10. März vertagt, wie am Dienstag bei einer kurzen Anhörung in Cambridge beschlossen wurde.

Der Schuhwurf auf Wen Jiabao

$$VIDEO$$

(Video-Quelle: YouTube.com)

(dapd)

Deine Meinung