Aktualisiert

Deutsches Atomkraftwerk brennt schon wieder

In dem derzeit stillstehenden Atomkraftwerk Krümmel im schleswig-holsteinischen Geesthacht hat es gebrannt. Das von Vattenfall betriebene AKW steht wegen eines Brandes seit vergangenem Sommer still.

Nach ersten Informationen löste ein Filter in der Abluftanlage Montagmorgen einen Schwelbrand aus, wie ein Sprecher der Feuerwehr Geesthacht sagte. Er sei darüber von der Betriebsfeuerwehr informiert worden, die den Brand gelöscht habe.

Am 28. Juni 2007 hatte ein Transformator gebrannt, es folgten zahlreiche weitere Pannen. Erst vor zwei Wochen hatte die Kieler Atomaufsicht mitgeteilt, Krümmel sei nach Einschätzung von Vattenfall nicht vor Mitte Mai wieder anfahrbereit. (dapd)

Deine Meinung