WM-Testspiel: Deutsches Schützenfest - Brasiliens Minisieg
Aktualisiert

WM-TestspielDeutsches Schützenfest - Brasiliens Minisieg

Deutschland bezwingt Armenien in einem WM-Testspiel 6:1. Brasilien siegt gegen Serbien 1:0 und Russland schlägt Marokko 2:0.

Mit einem 6:1 im abschliessenden Testspiel gegen Armenien tritt die deutsche Nationalmannschaft die Reise zur WM-Endrunde nach Brasilien an.

André Schürrle (52. Minute), Lukas Podolski (71.), Benedikt Höwedes (73.), Miroslav Klose mit seinem 69. Länderspiel-Tor (76.) und zweimal Mario Götze (83. und 90.) schossen in Mainz den Sieg für Deutschland heraus. Für Armenien traf Henrich Mchitarjan per Foulpenalty (69.). Allerdings bereitete Trainer Joachim Löw eine Fussverletzung von Dortmund-Star Marco Reus Sorgen. Der Offensivspieler wurde zu weiteren Untersuchungen ins Spital gebracht.

Brasilien mit neuntem Erfolg de suite

Auch für WM-Gastgeber Brasilien endete die Generalprobe mit einem Erfolgserlebnis. Der fünffache Weltmeister feierte beim 1:0-Erfolg gegen Serbien in São Paulo den neunten Erfolg in Serie. Letztmals nicht als Sieger vom Platz ging das Team von Luis Felipe Scolari am 14. August 2013 - beim 0:1 in Basel gegen die Schweiz. Seither erspielte sich die Seleção ein beeindruckendes Torverhältnis von 30:2. Den einzigen Treffer im Estadio do Morumbi, wo keine WM-Spiele ausgetragen werden, erzielte Fred in der 58. Minute. Der Stürmer von Fluminense verwertete eine Flanke von Thiago Silva halb liegend.

Die Serben, die Brasiliens WM-Startgegner Kroatien vom kommenden Donnerstag simulieren sollten, stellten die brasilianische Abwehr in der ersten Halbzeit vor die eine oder andere Herausforderung. Eine grosse Chance zur Führung bot sich Kolarov nach einer halben Stunde, als er über links gefährlich vor Brasiliens Goalie Julio Cesar auftauchte.

Auch Russland siegt

Russland feierte im letzten WM-Testspiel einen 2:0-Erfolg gegen Marokko. Die Equipe von Coach Fabio Capello beklagt aber den Ausfall von Captain Roman Schirokow. Der 32-Jährige, der zuletzt über Achillessehnenbeschwerden geklagt hatte, muss sich in der nächsten Woche einer Operation unterziehen. Für den vielseitig einsetzbaren Mittelfeldspieler des FK Krasnodar wurde von Nationaltrainer Fabio Capello der 21-jährige Pawel Mogilewez von Rubin Kasan nachnominiert.

Ein Pfostenschuss von Marokkos Mbark Boussoufa Mitte der ersten Halbzeit diente den Russen als Weckruf, denn nur fünf Minuten später ging der WM-Teilnehmer nach einem Corner durch ein Abstauber-Tor des Verteidigers Wassili Beresuzki in Führung. Nach etwas weniger als einer Stunde sorgte Juri Schirkow schliesslich für die Entscheidung. Der 30-Jährige von Dynamo Moskau traf - ebenfalls nach einem Eckball - mittels herrlicher Direktabnahme von der Strafraumgrenze.

Deutschland (WM-Teilnehmer) - Armenien 6:1 (0:0).

27'000 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 52. Schürrle 1:0. 69. Mchitarjan (Foulpenalty) 1:1. 71. Podolski 2:1. 73. Höwedes 3:1. 76. Klose 4:1. 82. Götze 5:1. 89. Götze 6:1.

Bemerkung: Armenien mit Trainer Bernard Challandes.

Brasilien (WM-Teilnehmer) - Serbien 1:0 (0:0).

Tor: 58. Fred 1:0.

Russland (WM-Teilnehmer) - Marokko 2:0 (1:0).

Tore: 29. Wassili Beresuzki 1:0. 58. Schirkow 2:0. (si)

Deine Meinung