Arbeitsplätze sichern: Deutschland baut die Abwrackprämie aus
Aktualisiert

Arbeitsplätze sichernDeutschland baut die Abwrackprämie aus

Die deutsche Regierung stockt die Abwrackprämie für Altautos auf. Die Vergütung beim Kauf eines Neuwagens bei gleichzeitiger Verschrottung des Alten ist so beliebt, das die bereitgestellten Mittel bereits zur Neige gehen.

SPD und CDU hätten sich grundsätzlich darauf geeinigt, dass die Prämie im gesamten Jahr 2009 in Anspruch genommen werden könne, sagte Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier (SPD) am Mittwoch in Duisburg. «Jeder, der die Prämie 2009 in Anspruch nehmen will und dafür die Voraussetzungen erfüllt, soll das auch können», sagte Aussenminister Steinmeier. Deswegen habe er vorgeschlagen, den ursprünglich vorgesehenen finanziellen Rahmen für die Umweltprämie von 1,5 Mrd. Euro zu erweitern und sei damit bei der Union auf Zustimmung gestossen.

Über die Einzelheiten werde nun in der Koalition beraten. Der SPD- Kanzlerkandidat bezeichnete die Abwrackprämie als «grosse Erfolgsgeschichte», die tausende Arbeitsplätze in der Automobilbranche sichere.

Die Autobranche begrüsste die Entscheidung, Kritik kam von FDP, der Linken und Teilen der Union. Autoverbände und Hersteller hatten in den vergangenen Wochen vehement eine Ausweitung der Prämie gefordert, weil angesichts der Wirtschaftskrise sonst schwache Verkaufszahlen zu befürchten wären. (sda)

Deine Meinung