Aktualisiert 15.05.2007 06:21

Deutschland schwingt sich empor

Der Aufschwung der deutschen Wirtschaft hat sich auch im ersten Quartal 2007 fortgesetzt - wenn auch leicht abgeschwächt.

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, lag das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den ersten drei Monaten dieses Jahres preis-, saison- und kalenderbereinigt um 0,5 Prozent höher als im vierten Quartal 2006. In diesen letzten drei Monaten des vergangenen Jahres war die Wirtschaftsleistung den Angaben zufolge mit 1,0 Prozent noch etwas stärker gestiegen als bisher gemeldet.

Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich das BIP im ersten Quartal 2007 laut Bundesamt um 3,3 Prozent, kalenderbereinigt sogar um 3,6 Prozent. Getragen wurde das Wirtschaftswachstum den Statistikern zufolge vor allem von der weiterhin lebhaften Investitionstätigkeit. Auch vom Aussenbeitrag seien positive Wachstumsimpulse ausgegangen. Dagegen hätten die privaten Konsumausgaben den Aufschwung deutlich gebremst, was vor allem im Zusammenhang mit der Mehrwertsteuererhöhung zu Jahresbeginn zu sehen sei. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.