Skispringen: Deutschland siegt im Teamspringen
Aktualisiert

SkispringenDeutschland siegt im Teamspringen

Die deutschen Skispringer haben beim Weltcup in Lahti (Fi) überlegen das Teamspringen gewonnen.

Eine Woche nach dem Gewinn der WM-Silbermedaille siegte dieselbe Besetzung (Severin Freund, Richard Freitag, Andreas Wank und Michael Neumayer) mit 1079,5 Punkten überraschend deutlich vor Norwegen (1038,8), Polen (1036,2) und Weltmeister Österreich (1029,2). Die Schweiz war in diesem Wettkampf nicht vertreten.

Lahti (Fi). Skispringen. Weltcup. Teamspringen:

1. Deutschland (Andreas Wank 117,5 m/126,5 m, Michael Neumayer 120,5/125,5, Severin Freund 125,5/131, Richard Freitag 124/123,5) 1.079,5.

2. Norwegen (Rune Velta 110,5/119,5, Andreas Stjernen 122,5/126,5, Anders Jacobsen 125/120,5, Anders Bardal 128/124,5) 1.038,8.

3. Polen (Maciej Kot 119/127,5. Piotr Zyla 115,5/124, Krzysztof Mietus 119/120,5, Kamil Stoch 121,5/124) 1.036,2.

4. Österreich 1.029,2.

5. Japan 998,5.

6. Slowenien 988,1.

7. Tschechien 926,6.

8. Finnland 862,1.

10 Nationen klassiert.

Keine Schweizer am Start.

Stand nach dem 1. Durchgang: 1. Deutschland 526,4. 2. Norwegen 516,2. 3. Österreich 500,7. 4. Polen 498,4. (si)

Deine Meinung