Live Weltmeisterschaft: Deutschland verliert überraschend gegen Japan

WM KatarDeutschland geschockt – Japan dreht Partie und schafft Sensation

Deutschland hat den Start in die WM vermasselt. Der vierfache Weltmeister verliert nach einer Führung gegen Aussenseiter Japan mit 1:2.

von
Julian Gerber
Adrian Hunziker
Japan in Führung

Asano trifft zur japanischen Führung (Video: SRF)

Die Szene des Spiels

Es lief die 83. Minute, als Japan durch Takuma Asano in Führung ging. Er kam nach einem Freistoss aus der eigenen Hälfte an den Ball und drang in den Strafraum ein. Von Deutschlands Nico Schlotterbeck liess er sich nicht beirren – im Gegenteil. Asano traf herrlich in die nahe Ecke. Es war das 2:1 für Japan und der Endstand.

Die Schlüsselfigur

Da gibt es wohl mehrere und damit sind vor allem die deutschen Verteidiger gemeint. Deutschlands Defensiv-Abteilung wirkte in vielen Situationen wackelig und löchrig. Auch kam es zu mehreren Ballverlusten, die leichtsinnig waren – etwa jener vor dem Abseitstor von Japan in der 8. Minute. Besonders unglücklich sah oft Nico Schlotterbeck aus, der besonders beim Siegtreffer von Japans Asano nur hinterherlief und dafür sorgte, dass Japan erstmals in der WM-Geschichte einen 0:1-Rückstand drehte.

Die bessere Mannschaft

Der vierfache Weltmeister Deutschland hatte klar mehr vom Spiel, hatte viel mehr Ballbesitz. Die Spieler von Coach Hansi Flick kombinierten sich schön durch, aber im Abschluss, da sündigten sie mehrfach. Nur so konnten die Japaner die Partie noch drehen, per Konter waren sie brandgefährlich.

Tor Gündogan

Vom Punkt trifft Gündogan (Video: SRF)

Das Tribünen-Gezwitscher

Die deutschen Spieler hielten sich beim Mannschaftsfoto vor der Partie geschlossen die Hand vor den Mund. Es war ein Protest gegen die Fifa, weil der Weltverband Manuel Neuer davon abgehalten hatte, die One-Love-Captainbinde zu tragen. Sechs weiteren europäischen Mannschaftscaptains, darunter Granit Xhaka, war das Tragen unter Androhung einer Strafe ebenfalls verboten worden.

Die Tore

33.’ I 1:0 I Gündogan trat zum Penalty an und verwandelte eiskalt. Zuvor hatte Japans Keeper Gonda den Deutschen Raum ungestüm zu Fall gebracht, ein klarer Foulelfmeter.

75.’ I 1:1 I Goalie Neuer wehrte mehrfach gegen die anstürmenden Japaner ab, doch gegen den Nachschuss von Doan aus sieben Metern ist er machtlos.

83.’ I 1:2 I Der eingewechselte Asano wurde mit einem langen Freistoss aus der eigenen Hälfte lanciert, Schlotterbeck kam nicht nach. Am Ende überlistete Asano Neuer aus spitzem Winkel mit einem satten Schuss.

Der Ausblick

Durch das 1:2 gegen Japan droht Deutschland wie 2018 in Russland schon wieder das Vorrunden-Aus. Am Sonntag trifft das Team von Hansi Flick auf Spanien. Japan tritt gegen Costa Rica an.

Deine Meinung

Mittwoch, 23.11.2022

Gündoğan not amused – «das darf uns nicht passieren»

Der ausgewechselte Aktivposten Gündoğan äussert sich im Interview nach dem Spiel kritisch: «Vorne hatten wir teilweise unfassbare Möglichkeiten. Hinten ging es viel zu einfach, das darf uns nicht passieren.» Zudem bemängelte er, dass gewisse Spieler den Ball zu wenig einforderten.

Deutschland geschockt – Japan gewinnt 2:1

Was für eine zweite Halbzeit! Nachdem nach der ersten Hälfte noch alles auf einen Sieg der deutschen Nationalmannschaft hingedeutet hat, konnten die Japaner ihre Schnelligkeit im zweiten Abschnitt in gefährliche Angriffe ummünzen. Zuerst war es Doan, der in der 75. Minute zum 1:1 ausglich, bevor Ito dem deutschen Verteidiger Nico Schlotterbeck davoneilte und den Ball aus spitzem Winkel zum Siegtreffer in den Netzhimmel beförderte.

Das Spiel ist aus!

Das Spiel im Khalifa Stadium ist aus. Die Japaner schaffen es in einer packenden zweiten Halbzeit den 0:1-Rückstand zu drehen.

Neuer geht mit nach vorne

90'+7 Kimmich tritt den Freistoss von der rechten Seite. Auch Keeper Manuel Neuer ist jetzt mit vorne. Doch Süle bringt den Ball nicht aufs Tor und die Japaner klären zum Eckball, dieser führt jedoch zu keiner zwingenden Chance.

Goretzka haarscharf vorbei

90'+5 Leon Goretzka nimmt den Ball an der Strafraumgrenze volley, zieht das Leder jedoch am linken Pfosten vorbei.

Das deutsche Team rennt an

90'+4 Fast alle Deutschen sind nun in der japanischen Hälfte, doch die «blauen Samurai» verteidigen solidarisch und mauern ihren Strafraum zu.

7 Minuten werden nachgespielt

90' Vor der WM hätten wir uns gewundert, mittlerweile scheinen Nachspielzeiten von sieben Minuten gang und gäbe zu sein.

Moukoko bricht deutschen WM-Rekord!

90' Jetzt darf auch noch Moukoko ran. Noch nie gab es einen jüngeren deutschen Spieler, der an einer WM-Endrunde zum Einsatz kam.

Aufregung im deutschen Strafraum!

89' Während die TV-Bilder noch die jubelnden Fans zeigen, geht im deutschen Strafraum ein Japaner zu Boden. Doch Rüdigers Einsatz war offensichtlich nicht regelwidrig – das Spiel geht weiter.

TOOR für Japan!

83' Jetzt brechen bei den Japanern alle Dämme. Der eingewechselte Asano wird mit einem langen Freistoss aus der eigenen Hälfte lanciert. Schlotterbeck kann Asano nur noch hinterherlaufen, der aus spitzem rechten Winkel Neuer mit einem satten Schuss überlistet. Die Japaner führen mit 2:1.

Asano bringt Japan in Führung

SRF

Füllkrug und Götze als Verstärkung in der Offensive

79' Musiala und Havertz haben für heute ausgedient. Für die letzten elf Minuten kommen Füllkrug und Götze als Offensivkräfte ins Spiel.

TOOR Japan – verdienter Ausgleich

75' Nachdem Neuer eine scharfe Hereingabe von der linken Seite noch klären kann, steht Doan im Strafraum goldrichtig und schiebt den Ball an den deutschen Verteidigern zum 1:1 ein. Es ist der mittlerweile verdiente Ausgleich für die Japaner.

Doan gleicht für Japan aus

Ritsu Doan verwertet Abpraller von Neuer (Video: SRF)

Neuer mirakulös!

73' Asano nimmt den Ball mit der Brust im Strafraum an und geht sogleich in den Abschluss, Neuer kann den Schuss mit der linken Hand klären. Der Nachschuss von Sakai segelt dann aus kürzester Distanz über das Tor.

Grosschancen für die Deutschen

71' Gleich mehrere Male muss der japanische Keeper Gonda die Schüsse der Deutschen klären. Am Schluss ist es Gnabry mit einem Kopfball aus nächster Nähe, der vom japanischen Schlussmann pariert wird.

Asano kommt nicht an Rüdiger vorbei

69' Das deutsche Abwehrbollwerk in Person Antonio Rüdiger stellt sich Asano im Strafraum in den Weg. Sein Abschluss wird zum Eckball geklärt.

Doppelwechsel bei den Deutschen

67' Bei den Deutschen kommen Hofmann und Goretzka. Der blasse Müller muss Platz machen und auch der umtriebige Ilkay Gündoğan hat überraschenderweise bereits Feierabend.

Japaner besser im Spiel

66' Die deutsche Elf hat mittlerweile an Dominanz eingebüsst, wenn sich das mal nicht rächt. Noch steht es immer noch nur 1:0 für das Team von Hansi Flick und die Japaner sind nun wieder öfter im Strafraum der Deutschen anzutreffen.

Ja, hinten sind die Deutschen anfällig

Gündoğan trifft das Aluminium

60' Gündoğan wird geschickt von Jamal Musiala eingesetzt und hat Zeit, um Mass zu nehmen. Der Man-City-Captain scheitert aber am rechten Pfosten. Abstoss für die Japaner.

Doppelwechsel bei Japan

57' Die Japaner bringen mit Asano und Mitoma zwei neue Kräfte. Für sie müssen Stürmer Maeda und Verteidiger Nagatomo weichen.

219 Kommentare