Aktualisiert 26.08.2012 14:44

«DSDS»-CastingDeutschland sucht den Super-Schweizer

Ende April diesen Jahres wurde Luca Hänni zu Deutschlands neuem Superstar gekürt. Jetzt hat bereits die Suche nach seinem Nachfolger begonnen. Erste Casting-Ziele: Bern und Zürich.

von
mor

Seit Freitag, den 24. August, fahndet der TV-Sender RTL für seine Castingreihe «Deutschland sucht den Superstar» wieder nach dem grössten Gesangstalent der Saison im deutschsprachigen Raum. Die Suche startete um 12 Uhr auf dem Berner Waisenhausplatz.

Castings in 28 weiteren Städten

Die Bundesstadt ist als Geburtsort von Vorjahressieger Luca Hänni zum Startpunkt erkoren worden. Am Samstag machte der «DSDS»-LKW mit einem mobilen Studio auf dem Zürcher Utoplatz Station.

Anschliessend sind Termine in 28 Städten in Deutschland und Österreich geplant. Unentdeckte Sängerinnen und Sänger haben dabei die letzte Chance, ohne Voranmeldung für die zehnte «DSDS-Staffel» vorzusingen.

«Viele Neuerungen und einige Überraschungen»

In der Jubiläumsstaffel winken dem Sieger - wie schon zum Abschluss der neunten Staffel im Frühling - ein Plattenvertrag sowie umgerechnet 600 000 Schweizer Franken Prämie. Bewerben dürfen sich Talente im Alter von 16 bis 30 Jahren. Der Sendestart ist für Anfang 2013 vorgesehen.

RTL kündigte «viele Neuerungen und einige Überraschungen» an, ohne diese zu präzisieren. Fest steht aber, dass wieder Routinier Dieter Bohlen als Chefjuror auftreten wird. Seine beiden Nebenleute und die Moderation müssen jedoch neu besetzt werden. (mor/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.