Deutschland verschärft Massnhamen gegen Vogelgrippe

Aktualisiert

Deutschland verschärft Massnhamen gegen Vogelgrippe

Zur Abwehr der Vogelgrippe hat Deutschland die Schutzvorkehrungen erneut verschärft.

Ente und Gänse sollen künftig nur noch mit Leitungswasser getränkt werden, wie das Verbraucherministerium am Mittwoch mitteilte. Zudem werden alle Geflügelschauen generell untersagt und der Einsatz von Lockvögeln bei der Jagd verboten. Dazu wird den Angaben zufolge die Eilverordnung zur Stallpflicht für Vogel geändert. Die Änderungen sollen noch in dieser Woche in Kraft treten.

Das Ministerium bestätigte damit einen Bericht der «Sächsischen Zeitung». Geflügelhalter dürfen danach ihre Tiere kein Wasser aus Flüssen, Seen oder Sammelbecken im Freien trinken lassen. So soll sichergestellt werden, dass der Erreger der Vogelgrippe nicht von Zugvögeln über das Wasser an die Tiere im Stall weitergegeben wird.

(dapd)

Deine Meinung