Deutschschweizer: 103-mal Sex im Jahr
Aktualisiert

Deutschschweizer: 103-mal Sex im Jahr

Mit 105-mal Sex im Jahr sind die Romands Schweizer Meister – knapp vor den Deutschschweizern mit 103-mal. Auch beim Partnerwechsel sind die Romands mit 11,6 Partnern im Leben auf Platz eins.

Dies geht aus dem Durex Local Report Schweiz 2005 hervor, dessen Umfrage-Ergebnisse 20 Minuten vorliegen.

Demnach haben die Westschweizer mit 105-mal im Jahr am meisten Sex, gefolgt von den Deutschschweizern mit 103-mal und den Tessinern mit 91-mal. Auch beim Partnerwechsel liegen die Romands mit 11,6 Partnern in ihrem Leben vorn – die Deutschschweizer und Tessiner geben sich mit je 9,6 Partnern zufrieden. Teenager haben ihren ersten Sex im Schnitt mit 17,3 Jahren; dabei kommen die Mädchen mit 16,8 Jahren früher zur Sache als die Jungs mit 17,6 Jahren.

Abgesehen vom Schlafzimmer sind das Badezimmer mit 85% und das Wohnzimmer mit 72% die beliebtesten Orte für Erotik-Spielchen. Es folgen die Küche (46%) und der Balkon oder Garten (38%). Während bei den Romands im Schnitt 34,5% in der Garage in Fahrt kommen, sind es bei den Deutschschweizern nur knapp 11%.

Bei der Partnerwahl stehen die Männer vor allem auf Blondinen (38%), die Frauen bevorzugen hingegen Latino-Typen (83%). Bei der Partnersuche sind Single-Partys out (4%) – die Schweizer setzen eher auf den Freundeskreis (52%) oder auf die Disco (50%).

Deine Meinung