DHL will 600 Stellen abbauen
Aktualisiert

DHL will 600 Stellen abbauen

Die Deutsche-Post-Tochter DHL will in den USA rund 600 Stellen abbauen.

In einer gestern veröffentlichten Erklärung begründete das Unternehmen die Massnahme mit dem "aktuellen Wirtschaftsklima und den Marktbedürfnissen".

Mit dem Schritt wolle DHL die Wettbewerbsposition auf dem US- Markt verbessern, ergänzte der Chef des US-Geschäfts, Hans Hickler. DHL konkurriert in den Vereinigten Staaten mit dem Platzhirsch United Parcel Service (UPS) und mit FedEx.

DHL ist nach eigenen Angaben in mehr als 225 Ländern präsent. Das Unternehmen beschäftigt weltweit ungefähr 300 000 Personen.

(sda)

Deine Meinung