Diana: Sexleben mit Prinz Charles unbefriedigend

Aktualisiert

Diana: Sexleben mit Prinz Charles unbefriedigend

Rund sieben Jahre nach dem Unfalltod von Prinzessin Diana strahlt der Fernsehsender NBC ein Video aus, in dem sie Auskunft über Intimes aus ihrer Beziehung mit Prinz Charles gibt.

Ihr Sexleben sei sehr eingeschränkt und geregelt gewesen, sagt Diana.

Charles habe nie von sich aus ein Bedürfnis geäussert. Einmal alle drei Wochen hätten sie Geschlechtsverkehr gehabt. Es sei so geregelt gewesen, dass sie den Eindruck gehabt habe, sie folgten dabei einem Schema. Charles habe sie vor ihrer Hochzeit nur 13 Mal gesehen.

Auch die Beziehung von Charles zu Camilla Parker Bowles kommt in dem Video zur Sprache. Diana berichtet, wie sie die Queen um Rat gefragt habe, als die Affäre ihres Mannes ruchbar wurde.

«Ich bin zu der obersten Dame hin, habe geschluchzt und gefragt 'Was soll ich tun?'» Die Queen habe ihr nur lapidar geantwortet: «'Ich weiss nicht, was Du tun sollst. Charles ist unverbesserlich.' Und das war's. Das war die Hilfe!»

Diana gibt zudem Hinweise auf einen Liebhaber im Personal. In dunklen Andeutungen spricht sie davon, dass der Mann «aus dem Weg geräumt» worden sei.

Das Video soll am Montag gesendet werden. Die Aufnahmen stammen aus der Zeit von 1992 bis 1993 und wurden von Dianas Sprecherzieher Peter Settelen gedreht.

Settelen führte um die Rechte an dem Band einen langen Rechtsstreit mit der Familie Dianas und verkaufte es schliesslich ans Fernsehen. Diana war mit ihrem Freund Dodi Al Fayed in der Nacht zum am 31. August 1997 im Alma-Tunnel in Paris tödlich mit dem Auto verünglückt.

(sda)

Deine Meinung