Aktualisiert 22.06.2011 20:03

«Somikon»Dias scannen, bevor es zu spät ist

Im Zeitalter von Beamer und PC-Bildschirm verstauben bei vielen einst passionierten Dia-Fans die Lichtbilder auf dem Estrich.

Mobiler Dia-Scanner Somikon.

Mobiler Dia-Scanner Somikon.

Um die Bilder auch mit neuer Technik ansehen zu können – vor allem dann, wenn mal die Lampe des Dia-Projektors kaputtgehen sollte – müssen die Bilder digitalisiert werden. Das ist bei einer grossen Menge Fotos eine aufwändige Sache, selbst mit einem speziellen Dia-Scanner wie dem Somikon, den uns Pearl.ch für einen Test zur Verfügung gestellt hat.

Immerhin können bei diesem Gerät gleich drei Dias in einer Schiene durch die Scan-Einrichtung gezogen werden, so dass nicht jedes Bild einzeln eingelegt werden muss. Die entstandene Jpeg-Datei kann sich sehen lassen und ist für den Heimgebrauch oder für die Archivierung der Bilder recht gut. Die Fotos werden direkt auf einer SD-Speicherkarte abgelegt, so dass man zum Scannen keinen PC braucht. Bedient wird das mobile Gerät über einen kleinen Touchscreen, zusätzlich lässt es sich am Fernseher anschliessen, um die Bilder zu betrachten. Preis: ca. 170 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.