Diaz-Nacktbilder: Per Richterspruch weggesperrt
Aktualisiert

Diaz-Nacktbilder: Per Richterspruch weggesperrt

Die freizügigen Fotos einer privaten Aufnahmeserie mit der Schauspielerin Cameron Diaz bleiben dauerhaft unter Verschluss.

Ein Richter in Santa Monica im US-Bundesstaat Kalifornien untersagte dem Fotografen John Rutter am Dienstag den Besitz und die Weiterverbreitung der Bilder, die die Schauspielerin ohne Oberteil zeigen. Die Fotos waren bei einer Durchsuchung von Rutters Appartement sicher gestellt worden.

Ausserdem muss sich der Fotograf - der derzeit gegen rund 210.000 Euro Kaution auf freiem Fuss ist - ab 8. Dezember wegen Erpressung, versuchtem Diebstahl, Dokumentenfälschung und Meineides vor Gericht verantworten. Er soll von Diaz 3,3 Millionen Dollar gefordert haben, damit die freizügigen Fotos nicht veröffentlicht werden. Rutter drohen bei einer Verurteilung sechs Jahre Haft. Nach Angaben von Rutters Anwalt hatte Diaz den Aufnahmen und ihrem Verkauf zugestimmt. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm jedoch vor, die Unterschrift auf der Einverständniserklärung gefälscht zu haben. (dapd)

Deine Meinung