Aktualisiert 22.02.2019 12:48

Stabio TI

Die 20-Grad-Marke ist geknackt

In Stabio TI wurden am Freitag über 20 Grad gemessen. Der Februar zeigt sich von seiner schönsten Seite.

von
fss
1 / 4
In Biasca stieg das Thermometer am 22. Februar über 20 Grad. (Archivbild)

In Biasca stieg das Thermometer am 22. Februar über 20 Grad. (Archivbild)

Pablo Gianinazzi
Kommende Woche sind auch im Norden Temperaturen nahe der 20-Grad-Marke möglich.

Kommende Woche sind auch im Norden Temperaturen nahe der 20-Grad-Marke möglich.

Schon seit Tagen geniesst die Schweiz Frühlingswetter im Februar. (Zug, 20. Februar)

Schon seit Tagen geniesst die Schweiz Frühlingswetter im Februar. (Zug, 20. Februar)

Keystone/Alexandra wey

Der Frühling hat die Schweiz weiterhin im Griff. Zum ersten Mal in diesem Jahr wurde die 20-Grad-Marke in der Schweiz geknackt. Hoch Erika sorgt im Tessin für viel Sonnenschein und 20,5 Grad, wie SRF Meteo auf Twitter schreibt. In Stabio und Biasco wurden 20,5, respektive 20,4 Grad gemessen.

Wie es von Meteonews heisst, könnte die 20 Grad-Marke in der nächsten Woche auch auf der Alpennordseite fallen. Roger Perret sagt: «Mitte der Woche ist das durchaus möglich. Doch eine Garantie abzugeben ist noch schwierig.»

Am Tag ist der Februar viel zu mild, doch aufgrund der kalten Temperaturen in der Nacht, gehört der Februar nicht zu den wärmsten je gemessenen. «Wir haben zurzeit einen Überschuss von 1,5 Grad», sagt Perret.

Im März gibt es einen Wechsel

Bis Ende Februar kann man den Frühling schweizweit in vollen Zügen geniessen. Auch an diesem Wochenende scheint die Sonne. Jedoch geht auch eine starke Brise und die Temperaturen sind knapp bei 10 Grad.

Anfang März kündigt sich nach den aktuellen Wettermodellen jedoch ein Wechsel an. Dies sei derzeit aber erst ein Trend, heisst es von den Meteorologen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.