02.09.2015 14:46

Aufgemotzt

Die 20-Megapixel-Kamera fürs iPhone ist da

Die Kamera Dox One wird am Lightning-Anschluss des iPhones angesteckt und soll dort so gute Bilder machen wie eine Spiegelreflexkamera.

von
ray
1 / 4
Die Dox One hat 20 Megapixel und wird an den Lightning-Anschluss des iPhones gesteckt.

Die Dox One hat 20 Megapixel und wird an den Lightning-Anschluss des iPhones gesteckt.

Da die Kamera neben Jpeg- auch RAW-Dateien speichern kann, können auch umfangreiche Bildbearbeitungen mit den Fotos vorgenommen werden.

Da die Kamera neben Jpeg- auch RAW-Dateien speichern kann, können auch umfangreiche Bildbearbeitungen mit den Fotos vorgenommen werden.

D="2015-05-17t18:13:03.00" xm
Die Kamera ist sehr lichtstark und hat einen ISO-Wert bis maximal 51'200, leider ist kein Zoom-Objektiv mit dabei.

Die Kamera ist sehr lichtstark und hat einen ISO-Wert bis maximal 51'200, leider ist kein Zoom-Objektiv mit dabei.

1" Aux:firmware="1.1.3" ph

Die iPhone-Kameras werden zwar mit jeder Generation besser, doch für einen grossen Sensor und eine lichtstarke Linse bietet das Smartphone einfach zu wenig Platz. Mit der Aufsteck-Kamera Dox One erhält das Apple-Handy eine Kamera mit 1-Zoll-Bildsensor und eine Blende von f/1.8.

Damit sollte die zusätzliche Kamera viel leistungsfähiger sein als die eingebaute Smartphone-Kamera. Mit einem ISO-Wert von bis zu 51'200 ist sie sehr lichtstark. Zudem sind Langzeitbelichtungen von bis zu 15 Sekunden möglich. Laut Herstellerangaben hat die Dox One die Fähigkeiten einer Spiegelreflexkamera.

Ohne Zoom

Wirklich gut wäre eine solche Kamera, wenn sie auch noch ein optisches Zoom hätte. Dies ist bei der Dox One leider nicht der Fall. Sie hat eine Festbrennweite von 32 Millimetern. Die Kamera besteht aus Aluminium und kann um 120 Grad geschwenkt werden. Eine Gratis-App bietet diverse Einstellungsmöglichkeiten wie Blenden- und Zeitpriorität, Motivprogramme und Vollautomatik. Als Bildformat kann neben Jpeg auch RAW gewählt werden, das sogenannte digitale Negativ. Videos können mit bis zu einer Auflösung von 1080p aufgenommen werden.

Die Dox One ist in den USA bereits auf dem Markt und soll ab Oktober auch in Europa zu einem Preis von 649 Euro erhältlich sein.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.