Versteigert: Die 20 wertvollsten Auto-Klassiker 2016
Aktualisiert

VersteigertDie 20 wertvollsten Auto-Klassiker 2016

2016 lag der Eintritt bei 5 Millionen Franken, um in die Liste der 20 teuersten versteigerten Autos zu gelangen. Der neuste Wagen war immerhin 54 Jahre alt.

von
B. v. Rotz
Platz 1: Ferrari 335 Sport Scaglietti  von 1957 - versteigert von Artcurial am 5. Februar 2016 für 35'603'472 Franken.

Platz 1: Ferrari 335 Sport Scaglietti von 1957 - versteigert von Artcurial am 5. Februar 2016 für 35'603'472 Franken.

Artcurial
Platz 2: Jaguar D-Type  von 1955 - versteigert von RM/Sotheby's am 19./20. August 2016 für 20'908'800 Franken.

Platz 2: Jaguar D-Type von 1955 - versteigert von RM/Sotheby's am 19./20. August 2016 für 20'908'800 Franken.

Patrick Ernzen - Courtesy RM Sotheby's
Platz 3: Alfa Romeo 8C 2900B Lungo Spider Touring  von 1939 - versteigert von RM/Sotheby's am 19./20. August 2016 für 19'008'000 Franken.

Platz 3: Alfa Romeo 8C 2900B Lungo Spider Touring von 1939 - versteigert von RM/Sotheby's am 19./20. August 2016 für 19'008'000 Franken.

Darin Schnabel - Courtesy RM Sotheby's

Der ungebremste Anstieg der Klassikerpreise mag im Jahr 2016 zu einem (Zwischen-)Halt gekommen sein. Für die teuersten Autos, die an Auktionen den Besitzer wechselten, stimmte dies nicht. Tatsächlich waren die 20 wertvollsten gehandelten Fahrzeuge im aktuellen Jahr zusammen rund ein Viertel teurer als die 20 im Jahr zuvor.

Waren es 2015 17 Ferraris, die fast allein die Top Twenty ausmachten, fanden 2016 nur noch neun Autos aus Maranello Eingang in die Liste. Dafür stürmten zwei Jaguar-Rennsportwagen in die Gruppe der wertvollsten Autos, auch zwei Bugatti und zwei Alfa Romeo aus der Vorkriegszeit zeigten, dass diese Fahrzeuge weiterhin ihre Fangemeinde haben.

Im Gegensatz zum Vorjahr aber, als ein McLaren F1 und ein Ferrari Enzo als jüngere Autos in die Top 20 fuhren, gelang dies im Jahr 2016 keinem Auto, das jünger als 50 Jahre alt war (der von RM/Sotheby's im Spätherbst versteigerte Ferrari LaFerrari wurde in dieser Aufstellung nicht berücksichtigt).

Der Teuerste 2016 – Ferrari 335 S

Die Spannung war riesig im proppenvollen Auktionssaal in der Halle 2 der Rétromobile Paris am 5. Februar 2016. Rund drei Stunden mussten die etwa 2000 Beobachter und Bieter warten, bis der Ferrari 335 S von 1957 auf die Bühne gerollt wurde. Der Saal wurde abgedunkelt, der Sportwagen von Manneskraft hineingeschoben, dann wurden die schönsten Momente des Autos filmisch rekapituliert. Auktionator und Ex-Rennfahrer Hervé Poulain liess es sich nicht nehmen, einige schöne Sätze eines vergangenen Helden zu rezitieren, und dann wurden endlich die Gebote entgegengenommen.

20 Millionen Euro rief Poulain als Startgebot auf und schnell stieg der sensationelle zweisitzige Sportwagen mit Le-Mans- und Mille-Miglia-Geschichte auf 27 Millionen Euro, aus Millionenschritten wurden 50'000-er-Schritte, was das Publikum zu Buhrufen veranlasste, als ob die fünfstellige Summe ein Almosen wäre.

Am Ende drohte der Wagen bei 27,95 Millionen stehenzubleiben. Doch dann fasste sich ein Bieter ein Herz und gab das siegreiche Gebot ab. Die aufgerufenen 28 Millionen Euro entsprachen einem Verkaufspreis inkl. Aufpreis/Kommissionen von 35,6 Millionen Franken. Ein Rekordpreis. Klatschen in der Halle, die Spannung hatte sich entladen.

Natürlich gäbe es auch zu den übrigen 19 Klassikern, die es in die Top 20 schafften, einiges zu sagen, wir belassen es hier bei den Fotos und Preisen.

Weitere Bilder und Berichte zu allen erwähnten Oldtimer-Versteigerungen gibt es auf www.zwischengas.com.

www.zwischengas.com ist die umfangreichste Online-Plattform zu den Themen Oldtimer, Youngtimer und historischer Rennsport und wird von Enthusiasten mit Benzin im Blut täglich mit neuen Artikeln, Bildern und historischen Dokumenten ergänzt.

Deine Meinung