Einlauf?: Die 35-Meter-Arschbombe
Aktualisiert

Einlauf?Die 35-Meter-Arschbombe

An der Arschbomben-WM in Essen stürzten sich die Teilnehmer vom 10-Meter-Turm in die Tiefe. Tiefe? Für Weltmeister Christian «Elvis» Guth sind die Sprungtürme schon lange zu klein. Er sprang aus einem Kran – Weltrekord.

Für die meisten Menschen kostet ein Sprung vom 10-Meter-Turm riesige Überwindung. Dabei noch eine «Arschbombe» zu setzen, also Hintern voran zu landen, unvorstellbar. Christian Guth, mehrfacher Weltmeister in der Randsportart «Splashdiving», wagt dieses Kunststück aus 35 Metern – Weltrekord melden die Veranstalter. Guinness muss den Rekord noch bestätigen.

Wie viele Badehosen der ehemalige Kunstturner und Klippenspringer anhatte, blieb indes unbeantwortet.

(tog)

Deine Meinung