Ausflugstipp im Herbst: Die 5 schönsten Wasserfälle der Schweiz

Der Berglistüber Wasserfall im Glarnertal wird schon seit dem Jahr 1897 als schönster Wasserfall der Schweiz beschrieben. Das perfekte Ausflugsziel für den Herbst.

Der Berglistüber Wasserfall im Glarnertal wird schon seit dem Jahr 1897 als schönster Wasserfall der Schweiz beschrieben. Das perfekte Ausflugsziel für den Herbst.

Switzerland Tourism/Andreas Gerth
Publiziert

Ausflugstipp im HerbstDie 5 schönsten Wasserfälle der Schweiz

Lust auf einen herbstlichen Wochenendausflug? Wir stellen die atemberaubendsten Wasserfälle der Schweiz vor.

von
Laura Zygmunt

Buntes Laub, goldene Sonnenstrahlen und Natur pur – die Schweiz präsentiert sich im Herbst von ihrer besten Seite. Damit du für deinen nächsten Ausflug gerüstet bist, präsentieren wir fünf der schönsten Wasserfälle der Schweiz. Von versteckt bis prominent, diese Naturspektakel sind einen Spaziergang oder eine Wanderung wert.

Was magst du am Herbst am liebsten?

Der Prominente: Staubbachfall in Lauterbrunnen

Das Lauterbrunnental im Kanton Bern ist ein wahres Wasserfallparadies: Hier stürzen 72 Wasserfälle in die Tiefe. Davon haben sich sogar die Schriftsteller Johann Wolfgang von Goethe und J.R.R. Tolkien für ihre Werke inspirieren lassen. Einer davon, der Staubbachfall in Lauterbrunnen, ist mit seinen 300 Metern Fallhöhe der drittgrösste Wasserfall der Schweiz. Seinen Namen verdankt er der starken Gischt, die sich um die herabstürzenden Fluten bildet.

Auf gehts: Auf einem Spaziergang durch Lauterbrunnen kannst du den Staubbachfall von mehreren Seiten und auch von weitem bewundern. Wenn du ganz nah ran willst, musst du zuerst einen zehnminütigen, steilen sowie rutschigen Weg erklimmen. Gutes Schuhwerk ist empfohlen.

Der Naturschöne: Berglistüber im Glarnertal

Beim Klausenpass hat sich der Fätschbach ein Bett in den Kalkstein gefressen und stürzt in drei Wasserfällen vom Urnerboden bis in das Tal der Linth. Der mittlere Wasserfall, der Berglistüber, sieht aus, als wäre er einem Märchen entsprungen. Traumhaft schön für eine Auszeit in der Natur!

Auf gehts: Vom Parkplatz des ehemaligen Restaurants Bergli führt ein gemütlicher, kurzer Spaziergang durch den Wald zum Naturspektakel. Auch das Postauto fährt ab Bahnhof Linthal Richtung Klausenpass.

Hol dir den Lifestyle-Push!

Dich interessieren die schönen Dinge des Lebens? Mit dem Lifestyle-Push verpasst du nichts mehr rund um Reisen, Mode und Beauty. Dazu gibts Updates über die neusten Trends aus Food, Wohnen sowie Fitness und Gesundheit.


So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Lifestyle» an – schon läufts.

Der Versteckte: Feengrotte mit Höhlenwasserfall in St. Maurice 

Die Feengrotte liegt oberhalb des Walliser Städtchens St. Maurice und ist seit 150 Jahren als erste Grotte in der Schweiz öffentlich zugänglich. Wer sich unter der Erde wohlfühlt, kann eine kleine Höhlenwanderung unternehmen: Nach 68 Krümmungen im beleuchteten Tunnelgang tauchen am Ende des 500 Meter langen Ganges ein kleiner See und ein über 50 Meter hoher Wasserfall auf.

Auf gehts: Vom Bahnhof St. Maurice erreichst du die Feengrotte in zehn bis 15 Minuten. Diese ist von März bis November zugänglich. Erwachsene zahlen zehn Franken Eintritt, Kinder sieben Franken.

Der Wilde: Gletscherschlucht Rosenlaui in Meiringen

Mitten in der Gebirgslandschaft in Meiringen lädt die Gletscherschlucht Rosenlaui zum Erkunden ein. Während 45 Minuten kannst du auf einem gut gesicherten Weg auf eigene Faust oder geführt in die wilde Welt der Schlucht eintauchen, dabei kommst du an romantischen Grotten und wuchtigen Wasserfällen vorbei. Danach führt ein gemütlicher Spaziergang durch den Bergwald zum Eingang und dem Café Schluchthüttli zurück.

Auf gehts: Mit dem Zug bis Meiringen oder Grindelwald, dann mit dem Postauto weiter bis zur Haltestelle Gletscherschlucht Rosenlaui. Die Gletscherschlucht ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober täglich geöffnet. Erwachsene zahlen zehn Franken Eintritt, Kinder fünf Franken.

Der Hohe: Seerenbachfälle in Betlis 

In Betlis am Walensee befinden sich die imposanten Seerenbachfälle, welche von unterirdischen Quellen gespeist werden. Mit einer Höhe von 585 Metern zählt der Wasserfall nicht nur zum zweithöchsten der Schweiz, sondern auch zu den höchsten der Welt. Ein imposantes Naturspektakel!

Auf gehts: Von Weesen kannst du innerhalb einer Stunde bis nach Betlis wandern. Von dort aus kannst du die nahe gelegene Aussichtsplattform erklimmen und die tosenden Wassermassen aus nächster Nähe bewundern.

Du sehnst dich eher nach einem entspannten Herbst-Wochenende? Dann sind diese vier Spa-Erlebnisse mitten in der Schweizer Natur genau das Richtige für dich! 

Welche Wasserfälle in der Schweiz findest du am schönsten?

Deine Meinung

23 Kommentare