René Kuhn: Die Abrechnung des Frauenlästerers
Aktualisiert

René KuhnDie Abrechnung des Frauenlästerers

«Frauenlästerer» René Kuhn greift wieder in die Tastatur: In seinem zweiten Buch will er anhand von 100 Beispielen aufzeigen, wie die Leute manipuliert und für «dumm verkauft» werden.

von
Daniela Gigor
Buchautor René Kuhn.

Buchautor René Kuhn.

Der Ex-Präsident der Stadtluzerner SVP liest laut eigenen Aussagen täglich viele Zeitungen. «Dort werden gewisse Dinge so lange gepredigt, bis es die Leute glauben», sagt René Kuhn. Dabei gehe es nur um Geldmacherei oder Einschränkungen der persönlichen Freiheiten. «Das ist eine Sauerei», wettert Kuhn. Dies hat ihn auf die Idee gebracht, sein zweites Buch mit dem Arbeitstitel «Dummheit – Lügen und Manipulation der Bevölkerung» zu schreiben. Wie die Beeinflussung funktioniert, will Kuhn anhand von 100 Beispielen aufzeigen.

«Global wird die Bevölkerung mit der Klimalüge an der Nase herumgeführt», so Kuhn. Er ärgert sich aber auch über «unsinnige Untersuchungen» an Spielsachen und anderen Gegenständen des täglichen Gebrauchs. Kuhn: «Die Sachen werden in x Labors untersucht, bis ein gesundheitsschädlicher Stoff gefunden wird.»

Auch die neue Kindersitzpflicht in Transportmitteln bringt Kuhn auf die Palme: «Hier geht es nicht um Sicherheit, sondern nur um den Schwachsinn der Lobby.»

Obwohl Kuhn bereits 100 Seiten geschrieben hat, ist noch kein Erscheinungsdatum geplant: «Ich schreibe nach Lust und Laune», sagt Kuhn dazu.

www.kuhn-rene.ch

Deine Meinung