Chávez' Himmelfahrt: Die Auferstehung des Comandante
Aktualisiert

Chávez' HimmelfahrtDie Auferstehung des Comandante

Die Heiligsprechung von Hugo Chávez schreitet voran: In einem Zeichentrick-Clip zieht der verstorbene venezolanische Präsident neben Freiheitshelden wie Che Guevara ins Paradies ein.

von
pbl

«Treffen sich Hugo Chávez, Che Guevara und Evita Perón im Himmel» – was wie der Anfang eines Witzes klingt, hat der staatliche venezolanische TV-Sender Vive zu einem animierten Video verarbeitet. Der einminütige Clip mit dem Titel «Hasta siempre Comandante» (Leb wohl, Kommandant) zeigt, wie der am 5. März an Krebs verstorbene Präsident Hugo Chávez ins Paradies einzieht. Der in eine Jacke in den Nationalfarben Venezuelas gekleidete Comandante befindet sich darin auf einer grünen Wiese unter blauem Himmel.

Er bewegt sich auf eine Gruppe Menschen zu. Dabei handelt es sich um eine Ansammlung lateinamerikanischer Freiheitshelden. Neben Figuren aus der venezolanischen Geschichte erkennt man bekannte Gestalten: Den vom Militär gestürzten chilenischen Präsidenten Salvador Allende, die argentinische First Lady Evita Perón, die linke Ikone Ernesto Che Guevara, den Nicaraguaner César Augusto Sandino und nicht zuletzt Simón Bolívar, das grosse Idol von Hugo Chávez. Dessen Grossmutter Rosa Inés reicht ihm die Hand.

Hugo Chávez ist tot

Die Botschaft ist unmissverständlich: Mit seinem Tod ist Hugo Chávez ins Pantheon der lateinamerikanischen Helden eingezogen und damit zu einem «Heiligen» geworden. Das Motiv für das Video dürfte allerdings ziemlich weltlich sein. Beobachter interpretieren es als Teil des Wahlkampfs von Interims-Staatschef Nicolas Maduro. Der ehemalige Chávez-Vize will bei der Präsidentschaftswahl am 14. April die Nachfolge des Comandante antreten.

Deine Meinung