09.11.2015 16:41

Sieben GründeDie Baobab-Frucht verleiht Superkräfte

Die Frucht des Affenbrotbaums, auch Baobab genannt, ist auf dem Vormarsch. Wir haben sieben Fakten zum Power-Pulver der Stunde.

von
gss

Vorgestern Kale, gestern Moringa und heute Baobab: Superfoods sind im Trend. Das neuste stammt aus der Savanne, und ist dort aufgrund seiner Heilkraft auch als heiliger Zauber- oder Apothekerbaum bekannt. Kein Wunder: In den Früchten des Baobab schlummern Powerkräfte. Hier die Fakten:

1. Herkunft

Baobab ist der afrikanische Name für den Affenbrotbaum aus der Savanne. Das Pulver wird aus der Frucht des Baumes gewonnen, der bis zu 3000 Jahre alt werden kann.

2. Zauberbaum

Baobab wird in seiner Heimat vielseitig eingesetzt: Früchte, Fruchtpulver, Samen und Blätter sollen bei Malaria, Pocken, Fieber, Zahnschmerzen und Magenentzündungen helfen. Einheimische glauben gar, dass es um einen Baobab-Baum zu weniger Krankheiten kommt.

3. Nährstoffbombe

Das neue Super-Food ist ein Toplieferant für Vitamin C, Eisen, Kalzium, Kalium und Antioxidantien. Das Beste: Durch die komplexe Nährstoffkombination können die enthaltenen Vitalstoffe besonders gut vom Körper aufgenommen und verwertet werden.

4. Heisshunger-Zügler

Schon ein Esslöffel Baobab-Pulver enthält etwa die gleiche Menge Ballaststoffe wie eine Scheibe Vollkornbrot. Das Powerfood hält so nicht nur sehr lange satt, es reguliert auch die Darmtätigkeit und hält den Blutzuckerspiegel konstant, was die Frucht auch für Diabetiker wertvoll macht.

5. Gute Laune

Baobab enthält Vitamin B1, B6 und C. Diese Kraftspender steigern die Energie, verringern Müdigkeit und Erschöpfungszustände und wirken sich positiv auf das Wohlbefinden und den Gemütszustand aus.

6. Zubereitung

Versuchen Sie diesen Energie-Drink: 1 bis 2 Teelöffel (2 bis 5 Gramm) Baobab-Pulver in ein Glas mit Wasser geben und vermischen. Den Saft einer halben frisch gepressten Zitrone dazugeben. Aufgewacht? Das süssliche Pulver kann aber auch übers Frühstücksmüesli oder in Smoothies gestreut werden.

7. Beauty

Noch nicht genug? Auch im Badezimmerschrank sorgt Baobab für innere und äussere Schönheit: Das reine Öl regeneriert das Gewebe, wodurch die Haut an Spannkraft und Elastizität gewinnt.

Haben Sie Erfahrungen mit Baobab? Erzählen Sie uns davon.

Baobab: Ein Superstar

ORAC Wert (Gehalt an Antioxidantien in Nahrung in Lebensmitteln) von 24.000 µ mol TE/g gehört Baobab zu den Superfoods. Zum Vergleich: Äpfel bringen es auf 2.828 µ mol TE/g.

Das Pulver hat zudem sechs Mal mehr Vitamin C als Orangen, mehr Eisen als Fleisch, mehr Magnesium als Spinat und mehr als den doppelten Gehalt an Calcium als Milch.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.