05.01.2016 05:48

ZürichDie Bar im Fifa-Museum öffnet bereits ihre Tore

Das Fifa-Museum geht zwar erst in ein paar Monaten auf. Fans können aber in der Sportsbar 1904 schon ab Dienstag auf drei Riesenbildschirmen Fussball oder Tennis verfolgen.

von
som

Sie soll der Treffpunkt für Sportfans werden – die Sportsbar 1904, die am Dienstag am Tessinerplatz eröffnet wird. Sie befindet sich im Erdgeschoss des Fifa-Museums, das aber erst im ersten Quartal dieses Jahres aufgeht. «Trotzdem steht die Infrastruktur schon jetzt bereit. Deshalb wollten wir nicht länger warten», sagt Marc Caprez, Sprecher des Fifa-Museums.

Die Sportsbar 1904, die wegen dem Gründungsjahr der Fifa so heisst, bietet für rund 80 Personen Platz. Zudem gibt es in der warmen Jahreszeit 35 Sitzplätze im Freien. Am auffälligsten sind jedoch die drei hochauflösenden LED-Riesenbildschirme, auf denen Fussballspiele aber auch andere Sportarten übertragen werden. «Möglich sind etwa American Football, Tennis, Formel 1 oder Boxen», so Caprez. Dabei können die Gäste Cocktails und Biere aus aller Welt trinken sowie Hotdogs mit exquisitem Inhalt oder Flammkuchen essen.

Ebenfalls gibt es ab Dienstag bis zum 11. Januar einen kleinen Vorgeschmack auf das Museum, da anlässlich der Verleihung des Fifa-Ballon d' Or eine Sonderausstellung gezeigt wird. Dafür stehen spezielle Räume zur Verfügung. Die Ausstellung ist gratis zugänglich und zeigt die Geschichte dieses wichtigsten Spielerpreises des Weltfussballs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.