Die Baselbieter fühlen sich wohl – und sind sportlich
Aktualisiert

Die Baselbieter fühlen sich wohl – und sind sportlich

Laut der jüngsten Gesundheitsbefragung fühlen sich 85 Prozent der Baselbieter gesund. Das Ergebnis entspricht den Erwartungen von Kantonsarzt Dominik Schorr.

Siebzehn von zwanzig Baselbietern fühlen sich gesund: «Rund die Hälfte – darunter viele Frauen – haben jedoch regelmässig Schlafstörungen, Kopf- oder Rückenschmerzen», weiss Kantonsarzt Dominik Schorr. Interessant: Je älter die Menschen im Kanton Basel-Landschaft sind, desto häufiger fühlen sie sich seelisch ausgeglichen. Ein Drittel leidet jedoch an leichten psychischen Beschwerden wie Nervosität oder Verstimmung.

Gemäss der Baselbieter Sanitätsdirektion konsumieren 15 Prozent täglich Alkohol, sogar doppelt so viele rauchen. Männer frönen dem blauen Dunst häufiger als Frauen. Und: «Einer von fünf Baselbietern hat schon Erfahrungen mit Cannabis gemacht», so Schorr. Auf die Ernährung achten 75 Prozent der basellandschaftlichen Bevölkerung. Zwei Drittel sind zudem mindestens einmal in der Woche körperlich aktiv. «Zwei bis drei Mal pro Woche wäre optimal», rät Kantonsarzt Dominik Schorr. Rund ein Drittel der Bevölkerung leidet an Übergewicht.

«Das Ergebnis der Gesundheitsbefragung entspricht meinen Erwartungen», Schorr. Die Gesundheitsförderung müsse aber unbedingt weiter betrieben werden.

Jan Kirchhofer

Deine Meinung