Aktualisiert 29.06.2011 20:44

Sommerferien

Die Basler Regierung geht auf Reisen

Mit dem Bündelitag am Samstag starten die grossen Sommerferien. Die Regierungsräte freuen sich auf eine entspannte Zeit.

von
hys

Für einmal sind sich die Basler Regierungsräte einig: Eines der Ferien-Highlights ist es, Anzug und Krawatte gegen lockere Hosen und T-Shirts zu tauschen. «Ich freue mich auf Baumwolle», so Wirtschafts­direktor Christoph Brutschin. Und sein Kollege Hans-Peter Wessels schwärmt gar von seinen Ferien-Shorts.

Dabei macht der Bau- und Verkehrsdirektor sogar noch eine Art Fortbildung: Mit seiner Frau tuckert er eine Woche den Rhein hinauf Richtung Kob­lenz. Zudem gibt es in der Basler Regierung viele Wandervögel: «Ich mache eigentlich jedes Jahr Wanderferien», so Bildungsdirektor Christoph Eymann: «Dabei kann ich körperlich wieder ausgleichen, was ich unter dem Jahr wegen meines Jobs verpasse.» Auch Christoph Brutschin setzt auf Wanderferien zum Abschalten. Den grössten Trip unternimmt Regierungspräsident Guy Morin: drei Wochen USA mit der ganzen Familie. «Aber nicht wegen des günstigen Dollarkurses», lacht er. Vielmehr besuche er seinen Zwillingsbruder: «Die letzten Male kam immer er zu Besuch – jetzt bin ich mal dran.»

Fehler gefunden?Jetzt melden.