Nach Peinlich-Halbzeit wacht der FCB auf – Basler gewinnen gegen Almaty

Zhegrova mit TraumtorNach Peinlich-Halbzeit wacht der FCB auf – Basler gewinnen gegen Almaty

Der FC Basel trat in der Conference League auswärts gegen Kairat Almaty an. Die Basler gewannen die Partie zwar mit 3:2, doch überzeugend war der Auftritt vor allem am Anfang überhaupt nicht.

von
Nils Hänggi

Das war mehr als dürftig. Im fernen und eiskalten Kasachstan gewinnt der FC Basel mit 3:2 gegen Kairat Almaty. Doch der Sieg, er war mehr als erkämpft – und nicht nur verdient. In der grössten kasachischen Stadt, die nur rund 200 Kilometer von der chinesischen Grenze entfernt ist, enttäuschten die Basler. Nach vier sieglosen Spielen schnappte sich der FCB aber wieder einmal einen Dreier.

Doch von Anfang an. Nach einem guten Start mit mehreren Ecken und über 60 Prozent Ballbesitz, schockte der brasilianische Paradiesvogel Vagner Love die Basler in der 23. Minute. Der 37-Jährige musste die Kugel nur noch ins offene Tor einschieben. Paulo leistete eine gute Vorarbeit und liess die Basler Verteidigung schlecht aussehen. Kurz vor der Pause gab es dann nach einem Foul an Valentin Stocker einen harten Penaltypfiff. Topstürmer Cabral, der vom FC Barcelona umworben wird, machte daraufhin kurzen Prozess und schoss in seinem 100. Spiel für den FCB das 1:1.

Mit Zhegrova kommt die Wende

Trotzdem: Eine absolut peinliche Halbzeit der Basler. Und der Treffer, er weckte den FCB auch nicht auf. Im Gegenteil. In der zweiten Halbzeit war es nur Almaty, das spielte und den Ball hatte. In der 56. Minute machte die Basler Verteidigung vieles, nur nicht verteidigen. Ein Fehlpass vor dem eigenen Tor ging dem Treffer voraus. Der bei Almaty soeben eingewechselte Kamo Hovhannisyan verwandelte mit der ersten Ballberührung zur erneuten Führung! FCB-Trainer Patrick Rahmen versuchte daraufhin alles, brachte mit Zhegrova, Lopez und Palacios gleich drei neue Spieler.

Und Rahmen bewies ein Gold-Händchen! Zunächst täuschte Edon Zhegrova in der 69. Minute ein Dribbling in den Strafraum an, legt sich aber den Ball zurecht und schoss den Ball wunderschön ins Lattenkreuz. Was für ein Treffer! Und in der 73. Minute war es dann Pajtim Kasami, der das 3:2 schoss. Die Basler hatten innert vier Minuten die Partie gedreht. Dabei blieb es. Auch, weil ein Tor durch Ndoye wohl zu unrecht wegen Abseits aberkannt worden ist und Males kurz vor Schluss scheiterte.

Alles in den eigenen Händen

Dank des Sieges sind zwei Dinge klar: Einerseits haben die Basler nun den ersten Platz in der Conference League weiter in den eigenen Händen. Das Erreichen von diesem wäre enorm wichtig. Wenn die Basler Ende der Gruppenphase nur Zweite wären, müssten sie den Umweg über den Sechzehntelfinal nehmen. Nur die Gruppenersten sind direkt im Achtelfinal. Ausserdem scheint der Trick des FCB funktioniert zu haben. Nämlich: Die Basler behalten in Kasachstan trotz fünf Stunden Zeitunterschied die Schweizer Zeit bei. Dadurch, so der Plan, sind die Spieler fit und haben keinen Jetlag.

Stimmen zum Spiel:

Pajtim Kasami über die Partie: «Ich denke, wir wollten das beste darausmachen und gewinnen, um einen guten Rückflug zu haben. Ich bin stolz auf die Mannschaft bei diesem Platz und den Bedingungen. Wir wussten, dass wir drei Punkte holen mussten. Ich bin zuversichtlich, dass wir im letzten Spiel alles geben werden und Gruppenerster werden – mit unseren Fans im Rücken.»

Kasami über sein Siegtor: «Bin glücklich, haben wir das Spiel gedreht. Ich habe viele Pfosten und Lattenschüsse in dieser Saison. Nun hoffe ich, dass der Knoten geplatzt ist.»

Deine Meinung

Donnerstag, 25.11.2021

Vielen Dank!

Das war's nun auch mit dem heutigen Liveticker. Wir bedanken uns herzlich fürs Mitlesen und Mitfiebern!

Rote Karte Almaty

Nach dem Schlusspfiff erhält noch ein weiterer Spieler von Almaty für reklamieren die Gelb-Rote Karte!

Das war's

95': Der Schiedsrichter pfeift ab. Der FC Basel gewinnt dieses Spiel 3:2!

Rote Karte Almaty

93': Für Vorogovskiy ist das Spiel zu Ende. Nach einem weiteren Foul sieht er die Gelb-Rote Karte. Basel nun mit einem Spieler mehr für die letzten Minuten.

Nachspielzeit

91': Der Schiedsrichter lässt 5 Minuten nachspielen.

Gelbe Karte

90': Das Spiel bleibt weiterhin sehr umkämpft. Vorogovskiy sieht nach einem Foulspiel an Frei noch die Gelbe Karte.

Wechsel Basel

87': Basel wechselt erneut doppelt. Xhaka ersetzt Burger und Males ersetzt Ndoye.

Abseitstor Basel

85': Wer sagt's denn, da kommt doch noch was! Ndoye mit dem nächsten Treffer für den FC Basel. Jedoch wird er aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen. Äusserst knappe Entscheidung! Im Gegenstoss holt sich Almaty nochmals einen Eckball heraus.

Kontrolle Basel

84': Die Luft scheint nun etwas draussen zu sein. Basel kontrolliert weiterhin das Spiel. Von Almaty kommt aktuell wenig. Basel kommt hier erneut zu einem Eckball. Dieser bleibt aber harmlos.

Wechsel Almaty

80': Love scheint überrascht. Doch er wird trotz einer tollen Leistung ausgewechselt und durch Seidachmet ersetzt.

Gelbe Karte

78': Neben Cabral sieht auch ein Spieler sowie der Trainer von Almaty die Gelbe Karte.

Sein Tor war wirklich schön

Druck Basel

76': Seit dem Dreifachwechsel sind die Basler wie verwandelt. Sie kommen weiter zu guten Chancen und Aktionen. Die Nerven beim Heimteam scheinen blank zu liegen. Dies macht sich durch immer gefährlicheres Einsteigen in die Zweikämpfe bemerkbar.

Tor Basel

73': TOOOOOR Kasami zum 3:2 für den FC Basel. Jetzte geht es hier Schlag auf Schlag. Nach einem tollen Pass von Zhegrova hat Tavares Platz, der überlegt auf Kasami zurücklegt, der hier die Basler zum ersten Mal am heutigen Abend in Führung schiesst.

Tor Basel

69': TOOOOOR Zhegrova! Zhegrova, der gerade erst eingewechselt wurde, fasst sich hier ein Herz und haut den Ball aus 25 Meter zum 2:2 in die Maschen. Absolutes Traumtor!

Karte Basel

67': Kasami sieht nach einem rüden Einsteigen die Gelbe Karte.

Wechsel FC Basel

64': Dreifachwechsel beim FCB. Lopez kommt für Lang. Palacios kommt für Stocker. Zhegrova kommt für Millar. Können diese Spieler nochmals Schwung ins Basler Angriffsspiel bringen?

Torchance Almaty

63: Almaty mit einer weiteren Torchance. Lindner hält die Basler mit einer tollen Parade im Spiel.

Ja, die Schweizer Nati machte Freude!

Ballbesitz Basel

60': Auch nach dem 2:1 wartet man hier vergebens auf eine schnelle Reaktion des FC Basel. Sie haben zwar wieder kontrollierten Ballbesitz, sind aber nach vorne weiterhin ohne Ideen. Stocker sieht ebenfalls noch die Gelbe Karte für ein Foul an Love.

8 Kommentare