Deutscher Pokalfinal: Die Bayern holen sich gegen den BVB das Double
Aktualisiert

Deutscher PokalfinalDie Bayern holen sich gegen den BVB das Double

Bayern München hat in Berlin dank dem 2:0 gegen Dortmund das zehnte Double der Vereinsgeschichte gewonnen. Robben (107.) und Müller sicherten Pep Guardiola die nächste Trophäe.

Erst in der Verlängerung entwickelte sich das Geschehen zum offenen Schlagabtausch. 13 Minuten vor dem Ende erwischte Robben eine Hereingabe von Boateng - vom Bein von Dortmunds Goalie Roman Weidenfeller prallte der Ball in der 107. Minute hinter die Torlinie. Schon vor einem Jahr im Champions-League-Final in London hatte Robben kurz vor Schluss den 2:1-Siegtreffer gegen die Dortmunder erzielt. Für die Münchner ging die Saison damit mit dem zehnten Double der Vereinsgeschichte zu Ende.

Allerdings hatten die Bayern auch Glück: In der 64. Minute reklamierten die Dortmunder vergeblich einen Treffer bei Referee Florian Meyer, als Dante einen Kopfball von Mats Hummels womöglich erst hinter der Linie aus dem Tor herausschlug. Der BVB-Abwehrspieler stand bei der Aktion aber auch wohl knapp im Abseits.

Die Bayern, die ohnehin schon ersatzgeschwächt angetreten waren, hatten auch noch frühzeitig den Ausfall von Captain Philipp Lahm zu verkraften. Über die Schwere der Verletzung war zunächst noch nichts bekannt.

Borussia Dortmund - Bayern München 0:2 (0:0) n.V.

Olympiastadion. - 76'197 Zuschauer (ausverkauft). - SR Meyer

Tore: 107. Robben 0:1. 123. Müller 0:2.

Dortmund: Weidenfeller; Piszczek, Sokratis, Hummels, Schmelzer; Jojic (Aubameyang), Sahin; Mchitarjan (60. Kirch), Reus, Grosskreutz (110. Hofmann); Lewandowski.

München: Neuer; Boateng, Martinez, Dante; Rafinha, Lahm (31. Ribéry, 109. Pizarro), Kroos, Höjbjerg (102. Van Buyten); Müller, Robben, Götze.

Bemerkungen: Dortmund ohne Gündogan, Blaszczykowski (beide verletzt), Bayern ohne Schweinsteiger, Alcantara (beide verletzt), Mandzukic (nicht im Aufgebot), Shaqiri (Ersatz). 31. Lahm mit einer Fussverletzung ausgeschieden.

Verwarnungen: 52. Kroos (Foul), 63. Höjbjerg (Unsportlichkeit), 67. Boateng, 115. Van Buyten, 117. Robben (alle Foul).

Deine Meinung