Aktualisiert

Junglenker baut Unfall«Die beiden könnten tot sein»

Riesiges Glück für zwei junge Insassen eines VW Polo. Ihr Wagen landete in Eggerstanden AI in einem Bach. Die beiden blieben unverletzt.

Der VW Polo blieb in der Bachverbauung stecken. Die beiden Insassen blieben wie durch ein Wunder unverletzt.

Der VW Polo blieb in der Bachverbauung stecken. Die beiden Insassen blieben wie durch ein Wunder unverletzt.

Kein Anbieter/Kapo AI

«Sie könnten tot sein», sagt Paul Broger von der Innerrhoder Kantonspolizei. Ein 19-jähriger Lenker und sein 18-jähriger Beifahrer waren am Dienstagvormittag auf der Eichbergstrasse unterwegs Richtung Oberriet.

Nach einer Rechtskurve auf der Höhe des Ausstellplatzes Hengsttobel wurde der Polo gegen das linke Strassenbord geschleudert. Weder habe es Schnee noch Glatteis auf der Strasse gehabt, so Broger. Schliesslich kippte der Wagen vornüber in eine Bachverbauung, wo er steckenblieb. Die Teenager konnten den Polo unverletzt verlassen. Der Wagen erlitt Totalschaden.

(20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.