Ski-Gadgets: Die besten Begleiter für auf und abseits der Piste
unsplash, Robson Hatsukami Morgan
Publiziert

Ski-GadgetsDie besten Begleiter für auf und abseits der Piste

Der Winter ist in vollem Gange und bald schon folgt das Frühlingsskifahren. Hier unsere Gadget-Tipps für lange sonnige Wintertage.

von
Martin Hoch

Der Januar ist meist eiskalt und im Februar sind die Skipisten überlaufen. Deshalb ist für so manche der März mit seinen langen Tagen der schönste Monat für Wintersport. Die langen Unterhosen kann man nun getrost zu Hause lassen – aber diese Gadgets bereiten auf oder abseits der Piste auch jetzt noch so richtig Spass.

1 – Diese Ski- und Snowboardbrille ist fancy und funktionell

Die Squad MAG von Smith mit Glaswechselsystem.

Die Squad MAG von Smith mit Glaswechselsystem.

Die Unisex-Brille Squad MAG von Smith kombiniert ein benutzerfreundliches Glaswechselsystems mit kultigem Halbrand-Design. Das Glaswechselsystem ist mit sechs magnetischen Kontaktpunkten und zwei Verriegelungsmechanismen ausgestattet. Ein einfacher Hebel gibt das zylindrische Glas frei, um einen schnellen Glaswechsel zu ermöglichen. Auch unterwegs klappt es unkompliziert und schnell. Die Brille wird mit zwei austauschbaren Gläsern geliefert. Eines für Sonnenschein und eines, wenn sich auch mal etwas mehr Wolken am Himmel tummeln. Die Brille kommt in verschiedensten Farben.

Skibrille Squad Mag von Smith, Fr. 173.– auf Galaxus.ch

2 – Wow, sind die bequem!

Super bequem: Die Rover Fäustlinge von Level

Super bequem: Die Rover Fäustlinge von Level

Die Rover Fäustlinge von Level für Herren verfügen im Innern über ein 5-Finger-Futter. Gleich beim Reinschlüpfen fällt auf, wie weich und bequem sich die Handschuhe anfühlen. Auch optisch kommen sie mit dem wasserfesten Ziegenleder und widerstandsfähigem Gewebe schick daher. Sie eignen sich genauso als Pistenhandschuhe wie auch für Freeride- oder Skitouren.

Rover Fäustlinge von Level, Fr. 99.– auf Cloud-9.ch

3 – Mit jeder Flasche wächst ein Baum

Angesagt und klimafreundlich: Die Flaschen von Nikin.

Angesagt und klimafreundlich: Die Flaschen von Nikin.

Nikin, Andrin Schranz

Auf der Piste besucht man mal schnell ein Take-Away, aber auf einer Skitour sollte man stets einen warmen Tee oder sonst ein Getränk mit dabei haben. Die Flaschen von Nikin eignen sich dafür sehr gut, weil sie leicht und handlich sind. Ausserdem lässt der Brand für jedes verkaufte Produkt einen Baum pflanzen. So half man bereits beim Anbau von mehr als einer Million Bäume, was der Fläche von über 11’300 Fussballfeldern entspricht.

Tree Bottle von Nikin, ab Fr. 25.- auf Nikin.ch

4 – Technisch auf höchstem Niveau

Überzeugt technisch und vom Look, die R1W tech jacket von Radys.

Überzeugt technisch und vom Look, die R1W tech jacket von Radys.

Die Sportbekleidung des Schweizer Herstellers Radys ist gerade bei Berggängern und Berggängerinnen beliebt. Sie richtet sich an eine Kundschaft, die auf robuste Qualität mit neusten Materialien setzt. Und die Skijacke R1W tech jacket für Damen kann sich auch optisch sehen lassen. Diese und weitere Modelle sind jetzt im Februar bereits häufig mit grossen Rabatten erhältlich. Statt für 600 Franken gibt es die R1W tech jacket nun für 420 Franken im Onlineshop des Brands.

Skijacke R1W tech jacket von Radys, Fr. 420.– auf radys.swiss

5 – Vergesst die Sicherheit nicht

Der JetForce Pro 25L Avalanche Airbag Pack von Black Diamond zählt zum Besten, was es aktuell auf dem Markt gibt.

Der JetForce Pro 25L Avalanche Airbag Pack von Black Diamond zählt zum Besten, was es aktuell auf dem Markt gibt.

Für alle, die das sonnige Frühlingswetter für eine Skitour oder zum Freeriden nutzen werden: Vergesst die passende Sicherheitsausrüstung nicht. Schon klar, Lawinenairbags haben ihren Preis, aber im Ernstfall können sie Leben retten. Ein Spitzenmodell ist der JetForce Pro 25L Avalanche Airbag Pack von Black Diamond. Seine JetForce-Technologie ist wiederaufladbar und reisefreundlich. Sie kann mehrmals ausgelöst werden, besitzt eine automatische Entleerungsfunktion, um einen Luftraum zu schaffen, und führt bei jedem Systemstart automatisch eine Selbstdiagnose durch. Mit der neuen Bluetooth-Schnittstelle kann man die Software zudem direkt über die PIEPS App auf dem Smartphone aktualisieren und Einstellungen vornehmen.

Lawinenairbag JetForce Pro 25L Avalanche Airbag Pack von Black Diamond, Fr. 1320.- auf blackdiamondequipment.com

«Hey – ihr habt das coolste Gadget überhaupt vergessen!» Wenn du das denkst, schreib uns in die Kommentare, welches es denn wäre… Wir sind gespannt!

Deine Meinung

4 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Pistenmeider

18.02.2021, 23:12

Als einziger Safety Artikel wird ein Airbag-Rucksack erwähnt, und erst auf Platz 5. Doch genau dieser ist nicht zwingend notwendig. Ein absolutes Muss auf jedem Ausflug neben die Piste sind aber Schaufel, Sonde und LVS. Dazu gehört auch die entsprechende Ausbildung und regelmässiges Training (macht auch ein tolles Geburtstagsgeschenk). Schade dass hier sonstige Artikel beworben werden.

Pische

18.02.2021, 22:38

Ich finde es völlig daneben, Werbung fürAbfahrten abseits der markierten Pisten zu machen. Die meisten Wintersportler sind nicht in der Lage, die Gefahrensituation realistisch einzuschätzen. Wenn sie Hilfe brauchen, müssen sich die Retter für sie in Gefahr bringen.

Danny Gorsatt

18.02.2021, 22:28

Abseits der Piste haben die Leute nichts verloren.