Aktualisiert 11.08.2009 14:24

Mark Streit«Die besten Jahre habe ich noch vor mir»

Prominenter Gast im ersten Eistraining der ZSC Lions: Zusammen mit Yannick Weber (Montreal) bereitet sich NHL-Star Mark Streit(New York Islanders) in Zürich auf die neue Saison vor.

von
Marcel Allemann

Mark Streit, wie fühlt es sich an, wieder auf dem Eis zu stehen?

Mark Streit: In den ersten Tagen ist es jeweils hart. Es dauert schon einen Moment, bis man wieder drin ist.

Wie sieht nun Ihr Programm für die nächsten Wochen aus?

Ich trainiere sicher die nächsten zwei Wochen am Vormittag mit dem ZSC und am Nachmittag mit meinem Fitnesstrainer. Anfang September kehre ich dann nach New York zurück, am 13. September beginnt das Camp.

Sie haben sich Jahr für Jahr in der NHL gesteigert. Ist das weiterhin möglich oder geht es nun darum, die Leistungen aus der letzten Saison zu bestätigen?

Die Situation ist anders als vor einem Jahr, da ich jetzt erstmals eine Saison auf meiner angestammten Position als Verteidiger durchspielen konnte und es mir persönlich sehr gut lief. Sicher gilt es, das erst zu bestätigen. Aber ich möchte darauf auch weiter aufbauen. Ich bin 31 und glaube, dass ich die besten Jahre noch vor mir habe: Nun bringe ich auch die nötige Erfahrung mit. Ich möchte zu den Besten der Welt gehören, am liebsten wäre ich der Allerbeste!

Viele Fussball-Söldner sind aktuell in die Schweiz zurückgekehrt. Ist das für Sie später auch ein Thema?

Ich habe mich in der NHL etabliert und das war ein hartes Stück Arbeit. Deshalb macht es für mich keinen Sinn, mich mit einer möglichen Rückkehr zu befassen. Im Gegenteil: Ich will so lange wie möglich in der NHL spielen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.