Europa im September: Die besten Orte am Meer, um den Sommer zu verlängern

Wie im Paradies: Ksamil in Albanien.

Wie im Paradies: Ksamil in Albanien.

Getty Images/iStockphoto
Publiziert

Europa im SeptemberDie besten Orte am Meer, um den Sommer zu verlängern

Sonne, feines Essen, schöne Landschaft und erschwingliche Preise: Diese Destinationen sind wie geschaffen für den Spätsommer.

von
Emmanuel Coissy

Der September ist eine der besten Zeiten des Jahres, um den Mittelmeerraum zu geniessen – in vielerlei Hinsicht. Nach der Hitzewelle sind die Temperaturen angenehmer, aber immer noch mild genug, um zu baden. Plus: Die grosse Touristenwelle ist vorbei und die Preise sinken. Hier sind fünf europäische Reiseziele, die du jetzt besuchen solltest.

Warst du dieses Jahr schon am Meer?

Saranda (Albanien)

Saranda ist eine Hafenstadt im Süden Albaniens, nahe der griechischen Grenze. Wenn man nach Ksamil fährt, einem charmanten Dorf auf einer Halbinsel, sieht man in der Ferne die griechische Insel Korfu. Der Ort ist Teil des Nationalparks Butrint und besticht mit traumhaften weissen Sandstränden und türkisem Wasser. Es gibt zahlreiche Beachbars, Restaurants und du kannst sogar Pedalos mieten. Noch weiter südlich kannst du mit dem Boot zwei kleine Inseln besuchen: Stilit und Tongo.

Hyères (Frankreich)

Dienstags und samstags gehts auf der Insel Hyères auf dem Bauernmarkt in der Avenue Gambetta zum Einkaufen. Den Nachmittag verbringst du dann am Strand von Pesquiers oder bei den alten Salinen von Hyères, wo du ab und zu Flamingos beobachten kannst. Ein Muss ist der Besuch der Insel Porquerolles mit dem Boot.

Hol dir den Lifestyle-Push!

Dich interessieren die schönen Dinge des Lebens? Mit dem Lifestyle-Push verpasst du nichts mehr rund um Reisen, Mode und Beauty. Dazu gibts Updates über die neusten Trends aus Food, Wohnen sowie Fitness und Gesundheit.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Lifestyle» an – schon läufts.

Istanbul (Türkei)

Nach Istanbul fährt man nicht, um sich zu erholen – hier gibts einfach zu viel zu erleben. Man reist hier her, um sich von der Hektik der Stadt und dem ständigen Hin und Her der Passagier- und Frachtschiffe auf dem Bosporus anregen zu lassen, sowie um zu flanieren und zu schlemmen. Nur wenige Kilometer vom Zentrum entfernt bieten Wälder eine Oase der Ruhe und lange Strände laden zum Baden ein.

Algarve (Portugal)

Es gibt Direktflüge von Basel und Zürich nach Faro im Süden Portugals. Von hier aus geht es entlang der Küste mit ihren Klippen und Stränden. Besuche die pittoresken Dörfer, die gleichzeitig auch traumhafte Badeorte sind. Die Region ist ganz schön lebhaft und sowohl für Partygänger als auch für Familien geeignet.

Kalabrien (Italien)

Apulien und Sizilien sind viel besuchte Reiseziele in Süditalien. Kalabrien ist weniger beliebt. Und doch verdient es die Region, bekannt zu werden! Nicht nur wegen der ehrlichen Küche, sondern auch wegen der herrlichen Natur. Die Strände rund um Capo Vaticano gehören zu den schönsten in Europa. Auch kulturell gibts in Kalabrien einiges zu erleben. 

Kennst du weitere tolle europäische Orte am Meer, wo sich der Sommer verlängern lässt?

Deine Meinung

69 Kommentare