Aktualisiert

Die besten Sprüche des Donald Rumsfeld

«Wir wissen mit Sicherheit, dass Osama Bin Laden entweder in Afghanistan oder in einem anderen Land oder tot ist». So lautete eine der unzähligen messerscharfen Analysen des zurückgetretenen US-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld.

Weitere rhetorische Leckerbissen von Donald Rumsfeld:

«Dinge passieren.»

Prognose im Februar 2003, wie lange der Irak-Krieg dauern wird: «Es ist unmöglich zu sagen, wie lange das dauern wird. Vielleicht sechs Tage, vielleicht sechs Wochen. Ich glaube, sechs Monate wirds nicht dauern.»

«Ich würde nicht sagen, dass die Zukunft weniger vorhersagbar ist als die Vergangenheit. Die Vergangenheit war auch nicht vorhersehbar als sie begann.»

Zur Frage, wo die irakischen Massenvernichtungswaffen sind: «Wir wissen, dass sie da sind. Sie sind in der Region um Tikrit und Bagdad, und östlich, westlich, südlich und nördlich davon irgendwo.»

Als Antwort auf die Frage, wieso so viele Soldaten das Leben lassen:

«Der Tod führt dazu, dass man die traurigen Seiten des Krieges sieht.»

Vor dem Kongress beantwortete Rumsfeld die Frage nach der Anzahl verwundeter amerikanischer Soldaten folgendermassen: «Da kann ich Ihnen keine Zahl nennen. Das ist nicht meine Aufgabe, solch intelligente Dinge zu tun.»

«Es ist unnötig festzuhalten, dass der Präsident recht hat. Was auch immer er gesagt hat.»

«Alles was ich sage und nicht hätte sagen sollen, habe ich nie gesagt. Ich möchte, dass sie das verstehen. Sofort.»

«Ich stehe zu dem, was ich gestern gesagt habe. Ich weiss zwar nicht, was ich gesagt habe, aber ich weiss, was ich denke, und ich denke, genau das habe ich gesagt.»

«Wenn ich die Antwort weiss, dann werde ich Ihnen die Antwort sagen. Und wenn ich sie nicht weiss, dann werde ich bloss clever antworten.»

«Man hat mich über diese Sache informiert, bevor ich hergekommen bin. Ich bin sie noch nicht durchgegangen. Sie ist interessant. Lassen Sie mich versuchen, sie im Kontext zu bringen, und dann schau' ich, ob ich sie beantworten kann. Ich habe keine Ahnung, worum es geht.»

«Aussenminister Powell und ich stimmen in jedem einzelnen Entscheid des Weissen Hauses den es je gab überein, ausgenommen bei denjenigen Dingen, wo Colin noch am Lernen ist.»

Der absolute Rumsfeld-Klassiker ist aber folgendes Zitat: «Berichte über Dinge, die nicht passiert sind, interessieren mich besonders, weil wir wissen, dass es Dinge gibt, die wir wissen. Wir wissen aber auch, dass es Dinge gibt, von denen wir wissen, dass wir sie nicht wissen. Das heisst: Es gibt Dinge die wir nicht wissen. Es gibt auch unbekanntes Unwissen. Das sind diejenigen Dinge, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen.»

(Quelle: Süddeutsche Zeitung, about.com)

Deine Meinung