Aktualisiert 05.01.2011 15:50

Witwe des Gotthard-SängersDie bizarre Trauer um Steve Lee

Die öffentliche Trauer um ihren Steve scheint bei Brigitte Voss-Balzarini keine Grenzen zu kennen. Aktuelles Beispiel: Ihre Reise an den Unfallort.

von
Isabelle Riederer

Seit drei Monaten trauert Brigitte Voss-Balzarini um ihren geliebten Steve. Nicht im stillen Kämmerlein, sondern in aller Öffentlichkeit. Kein Interview lässt sie aus, tingelt von einer TV-Sendung zur nächsten und scheut auch nicht davor zurück, sich von einem Journalisten-Team samt Fotografen über die Weihnachtstage an den Unfallort begleiten zu lassen.

Auf dem Titelbild der aktuellen «Schweizer Illustrierten» sitzt Voss-Balzarini nachdenklich an der Unfallstelle vor einem kleinen Holzkreuz, im Hintergrund donnert ein Lastwagen über den Highway Interstate 15 North. Am 5.Oktober 2010 starb Steve Lee an dieser Stelle. Ein Lastwagen raste in die abgestellten Motorräder – eines davon erschlug den Gotthard-Sänger.

«Eine private und persönliche Angelegenheit»

Psychiater und Trauerexperte Dr. Stefan Haller meint gegenüber 20 Minuten Online: «Trauerbewältigung ist eine sehr private und persönliche Angelegenheit und sollte auch so behandelt werden.» Bereits kurz nach der Tragödie im Oktober warf die öffentliche Trauerinszenierung von Voss-Balzarini viele Fragen auf. So fragte der Tages-Anzeiger am 16. Oktober gar, «ob hier ein Unglück dazu genutzt wird, die eigene Popularität zu stärken?»

Seit dem Unglück ist Brigitte Voss-Balzarini gern gesehener Gast. Ende Dezember sass sie bei SF-Mann Kurt Aeschbacher in der Sendung. Gleichentags gab sie im «Talk Täglich» auf TeleZüri ein Interview.

Inwieweit Trauer in die Öffentlichkeit gehört, müsse jeder für sich selbst entscheiden, so Haller: «Steve Lee stand in der Öffentlichkeit und das Interesse ist auch an seinem Tod gross.» Der Experte räumt aber ein: «Es kann gut sein, dass Frau Voss-Balzarini irgendwann im Nachhinein bereuen wird, derart öffentlich getrauert zu haben.»

Soll Trauerbewältigung in der Öffentlichkeit oder im privaten Rahmen stattfinden? Diskutieren Sie mit im Talkback.

Nichts verpassen!

Das Ressort People ist auch auf Facebook und Twitter vertreten. Folgen Sie uns und erhalten Sie die wichtigsten News aus der Welt der Stars und Sternchen direkt in Ihrem bevorzugten Newsfeed.

Detaillierte Anleitungen zum Thema finden Sie hier (Twitter) und hier (Facebook).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.