David vs Goliath: Die Blockade des Suezkanals beschert uns haufenweise Memes
Publiziert

David vs GoliathDie Blockade des Suezkanals beschert uns haufenweise Memes

Der Containerriese «Ever Given» steckt weiter im Suez-Kanal fest. Ein Drama für die Weltwirtschaft – doch zum Glück gibt es Memes, um ein wenig darüber zu lachen.

von
Karin Leuthold

Die Blockade des Suez-Kanals, die in der Wirtschaft zunehmend Befürchtungen vor Lieferengpässen schürt, dauert unverändert an. Für den Welthandel bedeutet der Vorfall mit der «Ever Given» Einbussen von 6 bis 10 Milliarden Dollar pro Woche. Täglich bemühen sich Schlepper und Bagger weiter, den Containerriesen wieder flott zu bekommen - eine Heldentat, die in der Internetgemeinde nicht unerkannt bleibt. Die Bemühungen der Helfer sind gefundenes Fressen für Meme-Liebhaber.

Dieses Bild ging um die Welt:

Das wäre in etwa mit dieser Situation vergleichbar, meint ein Twitterer:

Was es vielleicht braucht, um den Frachter freizubekommen: einen buddelnden Hund.

Wer immer noch nicht begriffen hat, worum es geht, hier eine visuelle Darstellung:

Dieser Nutzer liefert einen grossartigen Lösungsvorschlag. Im Pixar-Film «Up» hat das ja wunderbar funktioniert:

Oder vielleicht ein Wattestäbchen durch den Kanal schieben?

Wenn die «Ever Given» die Dinge wären, die man täglich zu erledigen hat:

Anders dargestellt wäre das auch so:

Ein Nutzer vergleicht seine Depression mit der weitverbreiteten Therapie durch Aufmerksamkeitslenkung:

Oder den Versuch, das Corona-Tief mit täglichen Spaziergängen zu bewältigen:

In «Herr der Ringe» schafften es schliesslich auch nur zwei kleine Hobbits, den Ring des Bösen gegen den Willen seines Schöpfers Sauron zu zerstören:

Mal sehen, wer hier gewinnt: Eine Weltwirtschaft mit Milliarden von Teilnehmern oder ein seitlich feststeckender Frachter, fragt sich dieser Nutzer:

Einige Reedereien haben inzwischen begonnen, ihre Schiffe auf den Umweg um das Kap der Guten Hoffnung zu schicken. Die Fahrten verlängern sich dadurch um rund eine Woche:

Und sollten alle Bergungsversuche scheitern, kann man ja immer noch Godzilla und King Kong holen:

Auch in der Schweiz treibt man mit dem «Ever Given»-Meme seinen Schabernack:

Der Frachter «Ever Given» steht sinnbildlich für die Schweizer Corona-Politik:

Deine Meinung

131 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

HurtiSpurti

28.03.2021, 00:44

Hat der Käptän eine ausbildung?

nebenbeigesagt

28.03.2021, 00:36

Wenn die Technik versagt, hilft der beste Kapitain nichts. Was helfen könnte, beendet den Bau solcher Riesenschiffe.

Menschenhandel

27.03.2021, 16:21

Mal schauen was da in den Container zum vorschein kommt.