Aktualisiert 03.12.2008 16:43

UBS-Krise

Die Bundesmilliarden fliessen nächste Woche

Die sechs Milliarden Franken, mit denen der Bund die UBS durch Zeichnung einer Pflichtwandelanleihe unterstützt, werden der Grossbank am kommenden Dienstag oder Mittwoch überwiesen.

Ursprünglich war die Transaktion bereits für den (morgigen) Donnerstag vorgesehen gewesen - fünf Arbeitstage nach der Zustimmung der Aktionäre an der ausserordentlichen Generalversammlung von letzter Woche in Luzern. Aus Rücksicht auf die bevorstehenden Beratungen im Parlament wurde der Auszahlungstermin nun aber auf den 9. Dezember oder den 10. Dezember verschoben, wie die Sprecherin des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD) Delphine Jaccard sagte.

Der Nationalrat wird den Kredit für die Rekapitalisierung der UBS am kommenden Montag beraten. Einen Tag später ist das Geschäft im Ständerat traktandiert. Danach sollen die sechs Milliarden von der Eidgenossenschaft an die UBS überwiesen werden. Verpflichtet hatte sich der Bund gestützt auf Notrecht bereits am vergangenen 15. Oktober, als er das Rettungspaket für die UBS zusammen mit der Nationalbank schnürte. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.