Die Chinesen starten durch - 11 Prozent Wirtschaftswachstum
Aktualisiert

Die Chinesen starten durch - 11 Prozent Wirtschaftswachstum

Die chinesische Wirtschaft wird immer stärker und hat im ersten Halbjahr 2006 im Vorjahresvergleich um 10,9 Prozent zugelegt.

Wie das Nationale Statistikbüro am Dienstag mitteilte, wuchs das Bruttoinlandprodukt (BIP) im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr sogar um 11,3 Prozent. Das ist das kräftigste Wachstum des vergangenen Jahrzehnts.

Der Handelsüberschuss belief sich auf die Rekordsumme von 61,4 Mrd. Dollar. Trotz des zweistelligen Wachstumsschubs will Peking auf eine Aufwertung seiner Landeswährung Renminbi verzichten.

Vergangenes Jahr war die chinesische Wirtschaft um 9,9 Prozent gewachsen. Im Juli 2006 hatte die Regierung auf Druck der ausländischen Handelspartner den Yuan um 2,1 Prozent gegenüber dem Dollar aufgewertet.

Washington kritisiert, dass die chinesische Währung zu niedrig bewertet ist. Im Januar war China zur viertstärksten Wirtschaftsnation der Welt aufgerückt und hatte Frankreich und Grossbritannien hinter sich gelassen.

(sda)

Deine Meinung