Foo Fighters in Cesena: Die coolste Rock'n'Roll-Story des Jahres
Aktualisiert

Foo Fighters in CesenaDie coolste Rock'n'Roll-Story des Jahres

Tausend Italiener schickten einen musikalischen Wunschzettel an ihre Idole. Die Bitte: Die Foo Fighters sollen in ihre Stadt kommen. Der Traum wurde wahr.

von
lme

Die Foo Fighters spielen in Cesena / Quelle: Youtube

Fabio Zaffagnini hatte einen Traum. Seine Lieblingsband, die Foo Fighters, sollten in seiner Heimatstadt Cesena ein Konzert geben. Die Chancen, dass dieser Traum Realität wird, waren denkbar klein. Die Foo Fighters spielen weltweit in den grössten Hallen und Stadien. Warum sollten sie also einen Tourstop in einer norditalienischen Stadt mit gerade mal 100'000 Einwohnern machen?

Doch genau das ist gestern passiert. Um seinen Traum wahr werden zu lassen, hat Fabio Zaffagnini 1000 Musiker aus ganz Italien mobilisiert und liess sie alle zusammen den Foo-Fighters-Hit «Learn to Fly» spielen. Das Resultat rührte Musikfans auf der ganzen Welt zu Tränen, unglaubliche 26 Millionen Menschen schauten sich den Clip auf Youtube an und die Message drang bis zu Foo-Fighters-Frontmann Dave Grohl vor. Er schrieb auf Twitter: «Ci vediamo, a presto, Cesena» – «Wir sehen uns, bis bald, Cesena». Gestern Dienstag war es dann wirklich so weit – die Foo Fighters spielten in Cesena.

Träume werden wahr

«Was wir hier geschafft haben, ist ein grosses Wunder», sagte der Initiant der Aktion Fabio Zaffagnini der Deutschen Presse-Agentur und ergänzt: «Italien ist ein Land, wo Träume nicht einfach so wahr werden, aber es ist ein Land von Leidenschaft und Kreativität.»

Die Foo Fighters nahmen sich vor dem Konzert sogar Zeit für ein Gespräch mit dem kreativen Italiener. Moral der Geschichte: Träume werden eben doch manchmal wahr.

Diese Aktion lockte die Foo Fighters nach Cesena:

Deine Meinung