Aktualisiert

Happy BirthdayDie Currywurst wird 60

In Deutschland wird sie an Imbissbuden gegessen, auf Bällen gereicht und zu Hause gebraten: die Currywurst. An diesem Freitag vor 60 Jahren wurde die Spezialität in einem kleinen Imbiss in Berlin-Charlottenburg erfunden.

Damals mischte eine gewisse Herta Heuwer aus Berlin zum ersten Mal eine Sosse aus Tomatenmark, Worcestershiresauce, Currypulver und anderen Gewürzen und goss sie über gebratene und klein geschnittene Brühwürste - die Currywurst war geboren.

Deutschland isst die Currywurst

60 Jahre später gehört die Currywurst zu den beliebtesten Würsten Deutschlands: 800 Millionen Currywürste verdrücken unsere nördlichen Nachbarn jährlich. 70 Millionen Portionen gehen allein in Berlin über die Theke. Sie ist damit nicht nur ein Stück Kultur- und Gesellschaftsgeschichte, sondern auch ein Wirtschaftsfaktor.

Passend zum Jubiläum wurde kürzlich in Berlin das Currywurst-Museum eröffnet. Auf den Spuren roter Saucenkleckse können Besucher der Geschichte der runden Fleischhäppchen nachspüren. An einem nachgebauten Tresen können sie per Computermonitor ihre Tauglichkeit als Currywurst-Brater testen: Wer schafft drei Kunden in drei Minuten?

(sda)

Deine Meinung