TCS Camping-Kolumne: Die wichtigsten Dos und Don’ts beim Campen
Freiheit pur auf dem Campingplatz? Wie überall, wo viele Menschen zusammentreffen, geht es nicht ganz ohne Regeln.

Freiheit pur auf dem Campingplatz? Wie überall, wo viele Menschen zusammentreffen, geht es nicht ganz ohne Regeln.

TCS Camping Sempach
Publiziert

TCS CampING-KolumneDie wichtigsten Dos und Don’ts beim Campen

Beim Campen locken vor allem Freiheit, Ungezwungenheit und die Nähe zur Natur. Aber es gibt auch ein paar Spielregeln.

von
Nicole Wagner, TCS Camping

Beim Campen bist du weg vom Alltagszwang und verbringst den Tag sehr unabhängig. Es gibt keinen vorgeschriebenen Tagesablauf, keine festgelegten Essenszeiten oder vorgeschriebene Garderobe. Das sind die ganz grossen Pluspunkte von Campingferien. Aber ein Camper oder eine Camperin kommt selten allein und damit auf dem Campingplatz alle ihre wohlverdiente Auszeit geniessen können, gibt es ein paar Spielregeln, die du kennen solltest. Auch mit einem respektvollen Umgang untereinander behält jeder genügend Freiraum, um abzuschalten, den Alltag beiseite zu schieben und die Natur zu geniessen.

Der kleine Camping-Knigge

1. Alle sind willkommen
Camper sind unkompliziert, gesellig und kontaktfreudig. Man grüsst sich, ist per Du und schliesst schnell neue Bekanntschaften. Und wenn du mal in der Klemme steckst, hilft dir dein Campingnachbar oder deine Campingnachbarin gerne.

Auf dem Campingplatz schliesst man rasch neue Freundschaften.

Auf dem Campingplatz schliesst man rasch neue Freundschaften.

TCS Camping Sion

2. Meine Parzelle – deine Parzelle
Breite dich nicht bis über die Parzelle deines Campingnachbars hinaus aus. Oft gibt es auf Campingplätzen sogar Abstandsvorschriften zur Nachbarparzelle für dein Fahrzeug und deine Campingunterkunft, welche du beim Aufstellen einhalten musst. Nutze ausserdem die offiziellen Wege und Strassen auf dem Campingplatz und nimm keine Abkürzung über die Parzelle eines anderen Campinggastes.

Respektiere die Parzellen-Abgrenzung. Auch auf dem Campingplatz hat jeder Anrecht auf Privatsphäre.

Respektiere die Parzellen-Abgrenzung. Auch auf dem Campingplatz hat jeder Anrecht auf Privatsphäre.

TCS Camping Bönigen-Interlaken

3. Halte dich an den Dresscode
Endlich raus aus dem Businessanzug, weg mit dem Deux-Pièce oder einengenden Kleidern. Auf dem Campingplatz gibt es keinen Dresscode und es herrschen allgemein lockere Kleidervorschriften, wenn überhaupt. Aber denk daran, dass du hier mit vielen Menschen auf engem Raum lebst. Nicht alle mögen zu viel Freizügigkeit. Nackedeis sind gar nicht erwünscht.

Auf dem Campingplatz gibt es zwar keinen Dresscode, Nacktheit ist allerdings nur auf einem FKK-Camping passend.

Auf dem Campingplatz gibt es zwar keinen Dresscode, Nacktheit ist allerdings nur auf einem FKK-Camping passend.

TCS Camping Bern-Eymatt

4. Die gute Kinderstube nicht vergessen
Die meisten Campingplätze sind auf Familien ausgerichtet und für Kinder ein wahres Paradies. Sie können ungezwungen herumtollen. Achte trotzdem darauf, dass deine Kinder ihre Kinderstube nicht vergessen und Rücksicht auf andere Campinggäste nehmen. Für Ballspiele und andere Aktivitäten, die viel Platz brauchen oder besonders viel Lärm verursachen, sollten dafür vorgesehene Spielplätze und Wiesen genutzt werden.

Ein Campingplatz ist für Kinder ein einziger, grosser Spiel- und Tummelplatz.

Ein Campingplatz ist für Kinder ein einziger, grosser Spiel- und Tummelplatz.

TCS Camping Solothurn

5. Camping mit Hund – so läufts rund
Auf praktisch allen Campingplätzen gilt die Hundeleinen-Pflicht. Leine deinen vierbeinigen Freund auch auf der Parzelle an und lass ihn auf keinen Fall allein auf der Parzelle zurück. Hier erklärt euch Filou, worauf er während seiner Campingferien sonst noch achtet.

Auch für Vierbeiner gibt es auf dem Campingplatz ein paar Spielregeln.

Auch für Vierbeiner gibt es auf dem Campingplatz ein paar Spielregeln.

TCS Camping Gwatt-Thunersee

6. Keine Rauchzeichen verbreiten
Viele Campingplätze bieten Gemeinschafts-Grillplätze an. Wenn du einen nutzt, verlasse den Grillplatz immer sauber und aufgeräumt. Achte darauf, dass du beim Grillieren nicht zu viel Rauch produzierst, der sich dann unangenehm über den ganzen Campingplatz verteilt. Das gilt natürlich auch für den eigenen Grill auf der Parzelle. Wenn du mit einem Einweggrill grillierst, denke an eine Unterlage oder suche einen geeigneten Ort, denn die Hitze wird sonst das Gras darunter «verbrennen» und hässliche braune Flecken hinterlassen.

Erkundige dich im Vorfeld, ob und mit welcher Grillmethode grillieren auf dem Campingplatz erlaubt ist.

Erkundige dich im Vorfeld, ob und mit welcher Grillmethode grillieren auf dem Campingplatz erlaubt ist.

TCS Camping Sempach

7. Abfall korrekt entsorgen
Egal wo, ob auf deiner Parzelle, am Grill, im Sanitärgebäude, in den öffentlichen Gemeinschaftsräumen oder auf der Strandwiese: Lasse keinen Abfall zurück und entsorge alles an den dafür vorgesehenen Abfall- und Recycling-Stationen. Der nächste Gast und auch die Campingmitarbeiter werden es dir danken.

Camper sind Naturfreunde, es versteht sich von selbst, dass kein Müll liegengelassen wird.

Camper sind Naturfreunde, es versteht sich von selbst, dass kein Müll liegengelassen wird.

TCS Camping Disentis

8. Kein Dauerduschen
Vor allem in der Hochsaison, wenn die Campingplätze voll sind, gibt es in den Gemeinschafts-Sanitäranlagen schon mal Wartezeiten. Verzichte dann, mit Rücksicht auf deine Mitcamper, auf ausgiebiges Duschen und auf eine in die Länge gezogene Abend- oder Morgentoilette.

Der Blick zurück gehört dazu. Verlasse den Ort so, wie du ihn gerne vorfinden möchtest. 

Der Blick zurück gehört dazu. Verlasse den Ort so, wie du ihn gerne vorfinden möchtest. 

TCS Camping Buochs-Vierwaldstättersee

9. Im Schritttempo fahren
Wenn du mit dem Wohnmobil, Wohnwagen, Camper Van oder Auto durch den Campingplatz fährst, halte dich an die festgelegte Höchstgeschwindigkeit von zehn km/h, fahre also im Schritttempo. Das gilt übrigens auch für Velos. Gut zu wissen: Auf Campingplätzen haben Fussgänger immer Vortritt.

Auf Campingplätzen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h.

Auf Campingplätzen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h.

TCS Camping Thusis

10. Abwasser korrekt entsorgen
Für die Entleerung bzw. Reinigung der Wohnwagen- oder Wohnmobiltoiletten (Schwarzwasser) gibt es speziell dafür bereitstehende Entsorgungsstationen. Das gilt genauso für das Grauwasser (welches im Spülbecken abfliesst). Schütte zum Beispiel das Kochwasser der Pasta nie einfach in die Wiese. Das hinterlässt hässliche, braune Flecken auf der Parzelle.

Campingplätze haben spezielle Entsorgungsstationen für das Abwasser.

Campingplätze haben spezielle Entsorgungsstationen für das Abwasser.

TCS Camping Buochs-Vierwaldstättersee

11. Ruhezeiten einhalten
Für Camping-Neulinge eine wichtige Information: Die meisten Campingplätze haben offizielle Ruhezeiten. Das kann bedeuten, dass du in dieser Zeit mit deinem Fahrzeug weder ins noch aus dem Gelände fahren und weder Ein- noch Auschecken kannst. Die Schranken sind in dieser Zeit geschlossen und die Rezeption ist oft nicht besetzt. Erkundige dich daher unbedingt vor der Abreise über die Öffnungs- und Ruhezeiten des Campingplatzes.

Während den Ruhezeiten, oft auch über Mittag, darf niemand über das Campinggelände fahren.

Während den Ruhezeiten, oft auch über Mittag, darf niemand über das Campinggelände fahren.

TCS Camping Sion

12. Nachtruhe respektieren
Beachte die Nachtruhezeit auf dem jeweiligen Campingplatz und vergiss nicht, dass deine Nachbarn hier näher sind als gewohnt und so ziemlich jedes Wort und jeden Laut von dir mitbekommen. Sprich nicht zu laut, höre Musik oder Radio in gemässigter Lautstärke und vermeide lautes Gegröle während der Nachtruhezeit. 

 Campingunterkünfte haben dünne Wände, achte daher besonders nachts auf deinen Lärmpegel.

Campingunterkünfte haben dünne Wände, achte daher besonders nachts auf deinen Lärmpegel.

TCS Camping Gwatt-Thunersee

Der TCS
Unter der Marke TCS Camping betreibt der Touring Club Schweiz (TCS) seit über 70 Jahren Campingplätze in der gesamten Schweiz. 2021 verbuchten die 23 TCS-Plätze über eine Million Logiernächte. Zusammen mit der Buchungsplattform Pincamp.ch, dem Online-Ratgeber Camping-insider.ch, diversen weiteren Dienstleistungen rund um Camping und Caravaning sowie mit den knapp 23‘000 Camping-Mitgliedern ist der TCS die grösste und führende Camping-Organisation in der Schweiz.

Deine Meinung

30 Kommentare