Jubiläum in Rocky Beach: Die «Drei ???» feiern ihren 50. Geburtstag

Aktualisiert

Jubiläum in Rocky BeachDie «Drei ???» feiern ihren 50. Geburtstag

Seit einem halben Jahrhundert übernehmen «Die drei ???» jeden Fall. Kein Wunder, kennt sie heute jedes Kind. Für viele Erwachsene sind sie Kult - und die perfekte Einschlafhilfe.

von
Fee Riebeling

Grusel im geschützten Rahmen - so lautet das Geheimrezept für die Abenteuer von Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews. Und tatsächlich: In keinem der mittlerweile 175 Bände der «Drei ???» findet man Anzeichen von Blut und Gewalt. Stattdessen dreht sich alles um die Kombinationsgabe der drei pfiffigen Juniordetektive, die in ihren Sommerferien im fiktiven Rocky Beach ermitteln. Für Kinder ist das spannend. Erwachsenen hingegen hilft es anscheinend hervorragend beim Entspannen. Denn nicht wenige geben an, allabendlich zu den Geschichten der «Drei ???» einzuschlafen.

Erfunden hat sie der US-amerikanische Journalist und Autor Robert Arthur im Jahr 1964. Seine Idee: Kinder und Jugendliche erst zum Lesen zu bringen und sie dann bei der Stange zu halten. Was wäre da besser geeignet als eine fortlaufende Buchreihe? Als Pate für «The Three Investigators», wie die drei Detektive im Original heissen, konnte Arthur keinen Geringeren als den «Master of Suspense» gewinnen: Alfred Hitchcock. Nicht nur tauchte sein Name statt dem des eigentlichen Autors auf dem Cover auf, seine Figur wurde auch als väterlicher Ratgeber in die Reihe eingebaut.

«Die drei ???» werden deutsch

Die ersten zehn Bände schrieb Robert Arthur selbst. Doch 1969 starb er - andere Autoren übernahmen. Im Jahr zuvor hatte er noch eingefädelt, dass die Geschichten auch auf Deutsch erscheinen. Wie in den USA ist auch hier «Die drei ??? und das Gespensterschloss» (The Secret of Terror Castle) der erste Band. Auch in den folgenden Jahren wird die US-Reihenfolge eingehalten.

Doch als man in den USA in den 1980er-Jahren versuchte, die Reihe dem Zeitgeist anzupassen, trennten sich die Wege. Denn der Versuch ging schief. Die neue Ausrichtung kam bei den amerikanischen Lesern nicht an. 1987 wurde die Reihe eingestellt - in Übersee, nicht jedoch im deutschsprachigen Raum. Während zunächst noch die letzten Original-Bände auf Deutsch erschienen, wurde die Reihe ab 1993 von deutschsprachigen Autoren fortgesetzt.

Deine Meinung