Opferanwalt: «Die Entschuldigung kommt zu spät»
Aktualisiert

Opferanwalt«Die Entschuldigung kommt zu spät»

Die Anwälte nehmen nach dem zweiten Prozesstag um den Vierfachmord von Rupperswil Stellung.

von
20M
1 / 25
In einem Rucksack, den die Polizei bei der Durchsuchung im Haus des Täters fand, fanden sich eine Pistole, Fesseln und Klebeband. (13. Mai 2016)

In einem Rucksack, den die Polizei bei der Durchsuchung im Haus des Täters fand, fanden sich eine Pistole, Fesseln und Klebeband. (13. Mai 2016)

Die Gerichtszeichnung zeigt Thomas N. zusammen mit Verteidigerin Renate Senn (rechts).

Die Gerichtszeichnung zeigt Thomas N. zusammen mit Verteidigerin Renate Senn (rechts).

epa/Walter Bieri
Das Bezirksgericht Lenzburg tagt in den Räumlichkeiten der Mobilen Polizei in Schafisheim – unweit des Tatorts in Rupperswil.

Das Bezirksgericht Lenzburg tagt in den Räumlichkeiten der Mobilen Polizei in Schafisheim – unweit des Tatorts in Rupperswil.

Yannick Wiget

Thomas N. soll bis ans Lebensende im Gefängnis bleiben. Dies forderte die Staatsanwältin am Mittwoch vor dem Bezirksgericht Lenzburg. 18 Jahre seien genug, sagte die Verteidigerin. Das Gericht eröffnet am Freitag sein Urteil.

Markus Leimbacher, Anwalt der Familie S., war überrascht von der Forderung der Staatsanwältin. Ihre Argumentation hatte ihn jedoch überzeugt, wie er im Interview mit 20 Minuten sagt.

Interview mit einem Opferanwalt

(Video: Jennifer Furer/Stefan Ehrbar)

Für die Verteidigerin Renate Senn kommt eine Verwahrung nicht in Frage. Sie begründet ihr gefordertes Strafmass mit den Aussagen der Gutachter.

Verteidigerin Senn erklärt ihre Forderung

(Video: Jennifer Furer/Stefan Ehrbar)

Luc Humbel, der die Angehörigen von Simona F. vertritt, spricht von einem «sehr emotionalen Prozess»:

Opferanwalt Luc Humbel nimmt Stellung

(Video: Jennifer Furer/Stefan Ehrbar)

Roland Wenger vom Fussballclub, in dem Thomas N. tätig war, nimmt dem Angeklagten die Entschuldigung nicht ab.

Sprecher des Betroffenen Fussballclubs nimmt Stellung

Roland Wenger gibt seine Eindrücke vom Rupperswil-Prozess wieder.

(Video: Jennifer Furer/Stefan Ehrbar)

Das Gericht eröffnet am Freitag sein Urteil.

Deine Meinung